Bundesliga

Personalnot bei Werder Bremen: Kohfeldts Gedankenspiel mit Rashica

Personalnot bei Werder Bremen nun auch im Angriff

Kohfeldts Gedankenspiel mit Rashica

Milot Rashica ist eine Alternative als Füllkrug-Ersatz.

Milot Rashica ist eine Alternative als Füllkrug-Ersatz. imago images

Ebenso wie Niclas Füllkrug (Wadenverletzung) fällt dessen erster Stellvertreter als Mittelstürmer aus: Davie Selke befindet sich weiterhin wegen Leistenproblemen in Behandlung. Yuya Osako muss vermutlich wegen seiner Knieprellung passen. Folglich wird Josh Sargent die Position im Angriffszentrum übernehmen, voraussichtlich unterstützt von Leo Bittencourt - und Tahith Chong oder Milot Rashica.

Der Kosovare saß nach seinem enttäuschenden Kurz-Comeback beim 1:1 in Freiburg zuletzt gegen Hoffenheim (1:1) 90 Minuten auf der Bank. Aber: Über diverse Zusatzschichten hat sich Rashica an einen Fitness-Zustand angenähert, der Kohfeldt wieder über einen Startelfeinsatz nachdenken lassen könnte. Auch wenn es noch nicht für 90 Minuten reicht. Aufgrund der besonderen Umstände hatte der Fußballlehrer schließlich unlängst schon angekündigt: Es wäre sogar vorstellbar, dass ein Spieler beginnt und planmäßig noch vor der Pause das Feld wieder verlassen muss. Neben Rashica betreffen solchen Gedankenspiele auch Mittelfeldmann Kevin Möhwald und Innenverteidiger Ömer Toprak, jeweils wegen körperlichen Rückstands nach Verletzungspausen.

Chong Favorit als Füllkrug-Ersatz

Die wahrscheinlichste Variante aber bleibt, dass Kohfeldt an der gegen Hoffenheim bewährten Formation so wenig wie möglich verändert. Also erneut auf eine Dreier-Abwehrkette mit Milos Veljkovic, Kapitän Niklas Moisander und Marco Friedl setzt. Allrounder Jean-Manuel Mbom auf der linken Bahn belässt. Und Christian Groß neben Maxi Eggestein auf die Doppelsechs beordert. Chong, der jüngst als Joker den Vorzug erhielt, ist Favorit auf den Startplatz, der durch Füllkrugs Fehlen vakant wird.

Thiemo Müller

Ein Leverkusener schiebt sich noch rein: Die kicker-Elf des Spieltags