Bundesliga

Werder Bremen: Maik Nawrocki reist mit ins Trainingslager

Bremen: Moisander und Veljkovic nicht im Mannschaftstraining

Kohfeldt nimmt Eigengewächs mit ins Trainingslager - Groß fehlt

Mit dabei im Bremer Trainingslager: Maik Nawrocki.

Mit dabei im Bremer Trainingslager: Maik Nawrocki. imago images

"Er hat eine sehr gute Entwicklung genommen", begründet Werder-Coach Florian Kohfeldt auf der Vereinswebsite die Entscheidung, den jungen Innenverteidiger zu den Profis mitzunehmen. Bei Nawrocki handelt es sich um ein echtes Eigengewächs: Der gebürtige Bremer spielt bereits seit seinem fünften Lebensjahr für Werder, im Februar unterschrieb er seinen ersten Profivertrag. Bislang stand der polnische U-19-Nationalspieler noch nicht im Bundesliga-Kader, auch in der zweiten Mannschaft der Bremer in der Regionalliga Nord kam er nur einmal zum Einsatz.

Dass Nawrocki nun mit ins Zillertal reist, könnte auch den Hintergrund haben, dass die Personaldecke auf seiner Position derzeit ziemlich dünn ist: Niklas Moisander und Milos Veljkovic können aktuell nicht voll mittrainieren. Kapitän Moisander laboriert an einer Wadenverletzung und fehlte auch im letzten Training vor der Abreise, Veljkovic absolviert nach seinem im Relegations-Rückspiel erlittenen Muskelfaserriss nur ein individuelles Rehaprogramm.

Spielersteckbrief Moisander
Moisander

Moisander Niklas

Spielersteckbrief C. Groß
C. Groß

Groß Christian

Spielersteckbrief Veljkovic
Veljkovic

Veljkovic Milos

Spielersteckbrief Nawrocki
Nawrocki

Nawrocki Maik

Hinzu kommt, dass in Christian Groß ein weiterer Innenverteidiger die Reise ins Zillertal nicht mit angetreten hat. Der 31-Jährige bleibt vorerst in Bremen - aus privaten Gründen, wie der Verein mitteilt. Geplant ist allerdings, dass Groß im Laufe des Trainingslagers nachreist.

mib

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten