Bundesliga

Köstner: "Jonker schafft das ohne Wenn und Aber"

Ex-VfL-Coach rechnet mit Viererkette und Linksverteidiger Rodriguez

Köstner: "Jonker schafft das ohne Wenn und Aber"

Einstiges Trainer-Duo beim VfL: Wolfsburgs neuer Chefcoach Andries Jonker und sein damaliger Boss Lorenz-Günther Köstner.

Einstiges Trainer-Duo beim VfL: Wolfsburgs neuer Chefcoach Andries Jonker und sein damaliger Boss Lorenz-Günther Köstner. imago

"Andries Jonker kennt den VfL Wolfsburg und hielt auch nach seinem Wechsel nach London regelmäßig Kontakt zum Verein. Beides war mitentscheidend dafür, dass wir jetzt in so kurzer Zeit diese Top-Lösung realisieren konnten", sagt Wolfsburgs Sportdirektor Olaf Rebbe. "Er ist ein international erfahrener Trainer und ausgewiesener Taktikexperte, der die besten Voraussetzungen mitbringt, den VfL schnell und nachhaltig in die Erfolgsspur zurückzuführen."

Ex-Coach Lorenz-Günther Köstner weiß wie kaum ein anderer, was aktuell beim VfL Wolfsburg gefordert ist. Er übernahm den Klub sowohl 2010 als auch 2012, als dieser in sportlich schwierigen Situationen steckte. Vor rund vier Jahren assistierte ihm dabei Andries Jonker, der den VfL nun vor dem Abstieg bewahren soll. "Er schafft das", zeigt sich Köstner im Gespräch mit dem kicker überzeugt, "ohne Wenn und Aber."

VfL Wolfsburg - Die letzten Spiele
Bielefeld Bielefeld (H)
2
:
1
Gladbach Gladbach (A)
1
:
1
Spielersteckbrief R. Rodriguez
R. Rodriguez

Rodriguez Ricardo

Bundesliga - 22. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern Bayern München
53
2
Leipzig RB Leipzig
48
3
Dortmund Borussia Dortmund
40

Was erwartet die Mannschaft, die nach 22 Spieltagen lediglich zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat? "Andries wird an verschiedenen Stellschrauben drehen", sagt Köstner. "Er wird gewisse Spieler wie Mario Gomez stark machen, damit diese die anderen mitziehen." Taktisch rechnet der frühere VfL-Trainer mit Veränderungen. Ließ der am Sonntagabend entlassene Valerien Ismael zuletzt bevorzugt mit einer Dreierkette in der Abwehr spielen, "wird Andries wahrscheinlich zur Viererkette zurückkehren". Und, so Köstner: "Ich rechne damit, dass Ricardo Rodriguez wieder als Linksverteidiger spielt." Ismael hatte den Schweizer in den vergangenen Monaten zum Innenverteidiger umfunktioniert.

"Jonker ist stark geprägt von der niederländischen Fußballschule und van Gaal"

Wie tickt Jonker, der lange Assistent von Louis van Gaal und bis zuletzt als Nachwuchschef beim FC Arsenal tätig war? Köstner: "Er ist ein absoluter Fußball-Fachmann, natürlich stark geprägt von der niederländischen Fußballschule und van Gaal." Aber, so der 65-Jährige: "Andries hat sein eigenes Ich. Wir haben damals sehr viel und auch kontrovers diskutiert, haben uns sehr gut ergänzt."

Nun ist Jonker der Boss. Zwölf Spiele bleiben ihm bis zur Rettung, er startet mit zwei Auswärtspartien in Mainz und Leipzig. Köstner, der Wolfsburger Heilsbringer von einst, weiß: "Jetzt geht es erst mal nur um Stabilität und Punkte. Die wird der VfL holen."

Thomas Hiete/mas