Bundesliga

Kölns Abwehrtalent Smajic vor der Vertragsverlängerung

Innenverteidiger soll seinem Ausbildungsklub erhalten bleiben

Kölns Abwehrtalent Smajic vor der Vertragsverlängerung

Vor der Verlängerung beim FC: Kölns Youngster Rijad Smajic.

Vor der Verlängerung beim FC: Kölns Youngster Rijad Smajic. IMAGO/Herbert Bucco

Die großen Namen beherrschen die Schlagzeilen, das ist in Köln nicht anders als überall. Die Zukunft von Jonas Hector und Ellyes Skhiri interessiert die Fans brennend, die Verträge der beiden Leistungsträger laufen im Sommer 2023 aus, es ist unklar, wie es weitergeht. Während bei Hector sogar das Ende der Karriere im Raum steht, droht bei Skhiri ein ablösefreier Wechsel.

Vom kicker zu dieser Personalie befragt, antwortete Geschäftsführer Christian Keller kurz vor Beendigung der Transferperiode:  "Wie angekündigt werden wir dann nach und nach in die Gespräche mit den Spielern gehen, mit denen wir gerne verlängern wollen. Im Moment besteht in dieser Frage kein Zeitdruck. Zu diesen Spielern zählt natürlich auch Ellyes.“

Knapp einen Monat später bekräftigte Keller nun am vergangenen Wochenende im Interview mit dem Online-Portal "Geissblog" diese Absicht. Im Klartext: Bis zum Winter sollen die Gespräche im besten Falle finalisiert werden. Die USA-Reise ab dem 16. November bietet da sicherlich ruhige Momente, in denen man ausführlich die Situation besprechen kann. Im Falle Skhiri muss man sich wohl oder übel vertagen, der Tunesier wird mit der Nationalmannschaft seines Landes an der Weltmeisterschaft in Katar teilnehmen.

Wir wollen mit ihm den Vertrag verlängern, und ich bin zuversichtlich, dass uns das zeitnah gelingen wird.

Christian Keller

Gesprochen mit dem einen oder anderen Spieler wird allerdings auch jetzt schon. Und weil Keller ein Mann ist, der über den Tag hinaus denkt, werden nicht nur Gespräche mit den etablierten Spielern geführt, auch der Nachwuchs soll gehalten werden. So steht beispielsweise Innenverteidiger Rijad Smajic (18) ganz oben auf der Liste jener Spieler, die für die Zukunft gebunden werden sollen. Keller im "Geissblog": "Wir setzen auf Rijad, das weiß er auch. Er trainiert bei den Profis mit. Wir wollen mit ihm den Vertrag verlängern, und ich bin zuversichtlich, dass uns das zeitnah gelingen wird."

Smajic - U-19-Nationalspieler von Bosnien-Herzegowina - war zuletzt in den Fokus des VfB Stuttgart und von Benfica Lissabon geraten. Der 1,90 Meter große Schlaks gilt als guter Zweikämpfer, defensiv und offensiv stark im Kopfball und mit einer soliden Technik ausgestattet. Logischerweise fehlt es ihm an der Erfahrung auf höchster Ebene, die soll er nun nach und nach sammeln.

Sehr positiv aufgenommen wurde im Verein, dass Smajic immer wieder betonte, lieber in der U 21 zu spielen, als bei den Profis auf der Bank zu sitzen. Die Regionalliga West gilt als gutes Übungsbecken für Talente, die sich freischwimmen sollen. Smajic ist auf einem guten Weg.

Frank Lußem