Bundesliga

Köln: Ein Stück Innovation zum Geburtstag

FC startet Virtual-Reality-Projekt

Köln: Ein Stück Innovation zum Geburtstag

Kölns Finanzgeschäftsführer Alexander Wehrle mit der Virtual-Reality-Brille.

Kölns Finanzgeschäftsführer Alexander Wehrle mit der Virtual-Reality-Brille. Seeger

Bereits bei Themen wie dem Mobile Ticketing oder seinem Social Hub FC-Connect sah sich Köln als Vorreiter in der Liga. Daran anknüpfend hat der FC nun 2000 ausgewählten Fans eine Virtual-Reality-Brille und einen Link auf ein in VR gedrehtes Video zukommen lassen.

Mit der Brille, die zunächst zu Testzwecken an die ausgewählten, digital-affinen Fans des Klubs verschickt wurde, lässt sich der Film in der Youtube-App in VR-Qualität ansehen (wenn der VR-Modus in der App aktiviert ist). Aber auch ohne VR-Brille lässt sich beim Abspielen des Spots in der App erahnen, welche Möglichkeiten die Technik dank der 360-Grad-Sicht bietet, wenn man das Smartphone oder Tablet während des Abspielens nach links und rechts bewegt.

1. FC Köln - Vereinsdaten
1. FC Köln

Gründungsdatum

13.02.1948

Vereinsfarben

Rot-Weiß

1. FC Köln - Die letzten Spiele
FC Schalke 04 Schalke (A)
1
:
2
Hertha BSC Hertha (H)
0
:
0

"Wir machen mit ausgewählten 2000 Fans eine Entwicklungsreise", sagt Kölns Finanzgeschäftsführer Alexander Wehrle und erklärt: "VR soll zunächst der Bindung unserer Fans dienen, wir wollen das Erlebnis FC mit vielen Facetten ermöglichen. Vielleicht gewinnst du so aber auch neue Fans hinzu und möglicherweise entwickelt sich daraus auch mal eine Monetarisierung."


Um einen kompletten Eindruck der 360-Grad-Technologie zu bekommen, am besten folgende Schritte befolgen:

- Youtube-APP downloaden (falls noch nicht geschehen)
- VR-Film 1. FC Köln Training 360 in der Youtube-APP öffnen
- Smart-Phone in eine VR-Brille schieben
- Film starten und genießen

Wieso der FC auf das VR-Projekt setzt, welche Möglichkeiten die Technik bietet, was es für die Fußball-Fans bedeuten könnte und wo VR bereits jetzt schon zum Einsatz kommt, lesen Sie in der Montagsausgabe des kicker.

Jan Reinold