3. Liga

Köllners Lob für Torschütze Tallig: "Das konnte er heute wieder zeigen"

1860-Coach nach Remis gegen Magdeburg optimistisch

Köllners Lob für Torschütze Tallig: "Das konnte er heute wieder zeigen"

Michael Köllner

Rechnet sich angesichts der Leistung gegen Magdeburg in den kommenden Spielen Siegchancen aus: 1860-Coach Michael Köllner (M.). imago images

Im Heimspiel gegen Magdeburg hatte sich 1860 München zunächst "schwer gegen eine extrem tiefstehenden Gegner" getan, wie Köllner auf der Klubwebsite resümierte. Nach einem torlosen ersten Durchgang nutzten die Gäste aus der Elbestadt dann ihre erste richtige Chance durch Raphael Obermair. "Danach hatten wir noch viele Chancen", freute sich Köllner über die gezeigte Moral seiner Mannen. Den Ausgleich erzwang schließlich Neuzugang Tallig (kam aus Chemnitz) mit einem von Brian Koglin abgefälschten Schuss. "Erik musste nach innen und nach außen rücken, war dabei sehr ballsicher und hat einen guten linken Fuß, ähnlich wie Dennis Dressel", lobte Köllner den Mittelfeldmann. "Von daher bin ich froh, dass sein Schuss den Weg ins Tor gefunden hat. Das, was er in den letzten Wochen schon angedeutet hat, konnte er heute wieder zeigen."

Mit dem Saisonstart und vier Punkten aus zwei Spielen konnte sich Köllner nach dem Spiel anfreunden, auch wenn gegen Magdeburg "über das gesamte Spiel" betrachtet "sicher mehr drin gewesen" wäre. Gewisse Abstimmungsprobleme gesteht der 50-Jährige seiner Mannschaft aber auch zu: "Am Anfang der Saison bist du noch auf der Suche nach der richtigen Balance zwischen Sicherheit und Risiko. Das ist normal."

Köllner rechnet "auch in den nächsten Wochen" mit Siegchancen

Trotzdem sei er "mit der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind" einverstanden. Mit Blick auf die anstehenden Heimspiele gegen die Aufsteiger Lübeck und Saarbrücken und den schweren Auswärtsspielen in Zwickau und Rostock fügte der Löwen-Coach an: "So haben wir sicherlich auch in den nächsten Wochen Siegchancen in jedem Spiel."

pau