2. Bundesliga

Kocak: "Wir brauchen dieses Brennen"

Heimmacht Hannover will die Serie ausbauen

Kocak: "Wir brauchen dieses Brennen"

Heimmacht Hannover: Kenan Kocak will die Gier bei seiner Mannschaft wieder entflammen.

Heimmacht Hannover: Kenan Kocak will die Gier bei seiner Mannschaft wieder entflammen. imago images

Saisonübergreifend hat Hannover in der 2. Liga seit zwölf Heimspielen nicht mehr verloren (8/4/0) und konnte auf eigenem Rasen sechsmal in Folge gewinnen (17:2 Tore). Die HDI Arena am Maschsee ist zur uneinnehmbaren Festung geworden. Die letzte Heimniederlage setzte es vor elf Monaten (1:2 gegen Darmstadt am 25. November 2019).

Diese Bilanz klingt nach Aufstieg - wäre da nicht die Auswärtsausbeute: Saisonübergreifend hat 96 fünf Partien in der Fremde in Folge verloren (5:11 Tore). So auch das jüngste Spiel in Paderborn (0:1).

Wir brauchen einfach dieses Brennen - und zwar in jeder Sekunde für 96.

Kenan Kocak

"Ich hoffe, dass wir unsere richtigen Lehren ziehen", sagte Hannovers Trainer Kenan Kocak und wurde direkt poetisch: "Es gibt diesen Spruch: Der Unterschied zwischen dem was du bist, und dem, was du sein willst, ist das, was du tust. Wir brauchen einfach dieses Brennen - und zwar in jeder Sekunde für 96." Mit diesem Feuer wollen die Niedersachsen die Heimserie auch gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker) ausbauen. "Erfolg ist schön, kann aber auch gefährlich sein. Erfolg muss man sich immer wieder neu erarbeiten", so Kocak und aktivierte erneut den verbalen Brandbeschleuniger: "Da muss man brennen. Nicht nur eine Woche, sondern immer. Die Basis dafür müssen wir verinnerlichen."

Entscheidende Kleinigkeiten - Geht Sulejmani in Flammen auf?

Mit F95 erwartet Kocak "eine sehr gute Mannschaft", die "sich noch gut verstärkt" hat. Er erwartet deshalb auch "ein Spiel, in dem Kleinigkeiten entscheiden werden".

Entscheidungen müssen auch bezüglich der Aufstellung getroffen werden. Fraglich ist, ob Flügelflitzer Linton Maina rechtzeitig fit wird. Nachdem er wegen eines grippalen Infekts Antibiotika nehmen musste, konnte er erst am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren. Als Alternative für den Sturm drängt sich derweil Valmir Sulejmani auf. Warum? "Er kratzt förmlich an der Startelf und sendet auch täglich Pfeile ans Trainerteam", so Kocak. "Diese sagen: Ich will spielen, ich brenne!"

cru

Die Trikots der Zweitligisten für die Saison 2020/21