Rad

Knieverletzung: Sagan tritt zur 12. Etappe nicht mehr an

108. Tour de France

Knieverletzung: Sagan tritt zur 12. Etappe nicht mehr an

Peter Sagan hat die Tour de France vor der 12. Etappe verlassen.

Peter Sagan hat die Tour de France vor der 12. Etappe verlassen. Getty Images

Der Star des deutschen Teams Bora-hansgrohe litt unter einer Knieverletzung, die er sich bei einem Sturz auf der dritten Etappe zugezogen hatte. "Es ist eine schwere Entscheidung. Mein Knie ist wieder geschwollen und ich kann mein Bein nicht anwinkeln. Wenn man sein Bein nicht bewegen kann, bringt es gar nichts", sagte Sagan am Donnerstag.

Treffen am zweiten Ruhetag fraglich

Der 31-Jährige wolle sich nun einige Tage schonen und dann auf die Olympischen Spiele vorbereiten. Eigentlich wollte sich Bora-Chef Ralph Denk am zweiten Ruhetag mit Sagans Manager Giovanni Lombardi über eine Vertragsverlängerung unterhalten. Nun ist unklar, ob das Treffen verlegt wird. Sagan wird mit dem französischen Team TotalEnergies in Verbindung gebracht.

Sagan hat bisher sieben Mal das Grüne Trikot als bester Sprinter der Tour de France (2012 bis 2016 sowie 2018) gewonnen und ist damit alleiniger Rekordhalter. In diesem Jahr reichte es für ihn aber nicht zu einem Etappensieg. Zwei fünfte Plätze waren seine besten Ergebnisse.

jer/dpa

Merckx, Pogacar & Sagan: Tour-Bestmarken