Champions League

Jürgen Klopp warnt Liverpool vor "störendem" Midtjylland

Liverpools Trainer warnt vor "störendem" Midtjylland

Klopp: "Sie wissen, dass das eine Pressekonferenz ist?"

"Sie sind gut, sie sind wirklich gut": Jürgen Klopp weiß seit Sonntag einiges über den FC Midtjylland.

"Sie sind gut, sie sind wirklich gut": Jürgen Klopp weiß seit Sonntag einiges über den FC Midtjylland. picture alliance

Vor fünf Jahren wollte sich Jürgen Klopp das "sehr interessante Projekt" beim FC Midtjylland mal aus nächster Nähe anschauen, "aber dann habe ich in Liverpool unterschrieben". Seit Sonntag ist er trotzdem "im Bilde", wie er sagt.

Vor dem Champions-League-Duell am Dienstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) in Anfield hat Liverpools Trainer zahlreiche Videos über den dänischen Meister studiert. Sein Fazit: "Sie sind gut, sie sind wirklich gut." Und dass Midtjylland sein erstes Champions-League-Spiel überhaupt in den Sand gesetzt hat? "Das 0:4 gegen Atalanta war kein 0:4. Sie waren richtig drin im Spiel."

"Schneller denken als andere": Für Klopp ist Midtjylland der Beweis

Seit Jahren "stört" (Klopp) der erst 1999 gegründete Klub mit seinem ganzheitlich auf Statistiken basierten Ansatz die heimischen Topteams. Für Klopp der Beweis: "Wenn du schneller oder anders als andere denkst, sind viele Dinge möglich. Wenn du es einfach anders probierst, kannst du große Sprünge machen."

Wie will Liverpool, das neben den Langzeitverletzten um Virgil van Dijk wohl weiterhin auf Thiago, Naby Keita und Joel Matip verzichten muss, das erstmalige Aufeinandertreffen angehen? Als das ein Medienvertreter am Montag fragte, verweigerte Klopp lachend die Antwort: "Sorry, das ist hier nicht privat. Sie wissen, dass das eine Pressekonferenz ist?"

"Ihr müsst offensichtlich ein wenig an eurem Selbstvertrauen arbeiten"

Immerhin verriet er dann, dass Midtjylland über "verschiedene Stile" verfüge, "mal mehr, mal weniger direkt im Spielaufbau" agiere, "mal Pressing, mal lange Bälle" spiele und überhaupt "sehr erfahrene Verteidiger, spielstarke Mittelfeldspieler, Tempo auf den Flügeln und Körperlichkeit vorne" besitze. "Sie haben einen klaren Plan, aber wir haben auch einen."

Unterschätzen will er den Gegner jedenfalls unter keinen Umständen, auch wenn ihn selbst ein dänischer Journalist einen "kleinen Klub aus einem kleinen Land" nannte. "Meine Damen und Herren aus Dänemark", entgegnete Klopp: "Ihr müsst offensichtlich ein wenig an eurem Selbstvertrauen arbeiten, weil wir euch nicht als so kleinen Klub sehen. Wir sehen in euch einen richtigen Gegner in dieser Gruppe!"

Kein Klub sei in der Gruppenphase dabei, "weil er aus einer schönen Stadt kommt oder was auch immer, sondern weil er sich das Recht dazu in der Vorsaison verdient hat". Und erst am Samstag gewann Midtjylland das Topspiel bei Bröndby nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 und schob sich auf Platz zwei. "Sie sind wieder gut", erklärte Klopp deshalb. "Sie werden nicht die weiße Flagge schwenken."

jpe

Rekordtorjäger der Champions League: Lewandowski zieht mit Raul gleich