Regionalliga

Klöpper übernimmt beim FCK

Kray: Trainergespann legt Tätigkeit am Saisonende nieder

Klöpper übernimmt beim FCK

Nur noch bis zum Saisonende an der Seitenlinie: Krays Trainergespann Dirk Wißel und Lars Krüger (li.).

Nur noch bis zum Saisonende an der Seitenlinie: Krays Trainergespann Dirk Wißel und Lars Krüger (li.). imago

Krüger und Wißel waren 2010 zum damaligen Landesligisten gekommen. Unter dem Trainergespann gelang den Krayern der Durchmarsch über die Niederrheinliga bis in die Regionalliga West.

Diese Erfolge weiß auch Präsident Günther Oberholz zu schätzen: "Wir respektieren den Entschluss und die Entscheidung unserer beiden Trainer und sind Dirk Wißel und Lars Krüger zu großem Dank verpflichtet. Beide waren ein Glücksfall für den FCK und haben mit großem Engagement hervorragende Arbeit abgeliefert und stets ein gutes Verhältnis zum Vorstand und zu allen Entscheidungsträgern gepflegt."

Regionalliga West - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Sportfreunde Lotte Sportfreunde Lotte
59
2
FC Viktoria Köln FC Viktoria Köln
52
3
Fortuna Köln Fortuna Köln
52
Trainersteckbrief Wißel

Wißel Dirk

Der neue Trainer hat also ein schwereres Erbe anzutreten. Christoph Klöpper, dessen Co-Trainer Sebastian Amendt sein wird, wird sich in der kommenden Spielzeit dieser Aufgabe stellen. Der 32-jährige A-Lizenz-Inhaber war zuletzt für die U19-Bundesliga-Mannschaft der SG Wattenscheid 09 und das U17-Bundesliga-Team vom MSV Duisburg verantwortlich. Das Arbeitspapier gilt für eine Saison plus Option auf eine weitere Spielzeit

"Christoph Klöpper bringt alle von unserem Verein gesuchten Voraussetzungen mit. Er wird unsere Philosophie und unser seit 3 Jahren konsequent eingeschlagenes Konzept, hauptsächlich mit jungen talentierten Spielern aus der Umgebung zu arbeiten, intensiv weiterführen und verfügt über sehr gute Kontakte in diesen Bereichen. Zudem kennt er bereits einige Spieler aus unserem jetzigen Kader und das er ganz in der Nähe von Kray wohnhaft ist, war ebenfalls ein gutes Argument", zeigt sich Oberholz erfreut über die Verpflichtung.

Dass der FCK auch unter Klöppel in der Regionalliga antritt, ist momentan eher unwahrscheinlich. Mit neun Punkten Rückstand auf das rettende Ufer liegt der Klub aus Essen am Tabellenende.