Regionalliga

"Klares Signal": Dario Fossi bleibt beim VfL Oldenburg

Nord-Regionalligist bindet den Trainer ein weiteres Jahr

"Klares Signal": Fossi bleibt beim VfL Oldenburg

Ligaunabhängig auch 2019/20 Trainer beim VfL Oldenburg: Dario Fossi.

Ligaunabhängig auch 2019/20 Trainer beim VfL Oldenburg: Dario Fossi. imago

"Wir haben mit Dario gestern gesprochen und er hat sich für uns entschieden", erklärte Detlef Blancke am Mittwoch. "Das hat uns natürlich sehr gefreut, zumal wir ja wissen, dass gute Trainer auf dem Markt sehr gefragt sind", so der VfL-Sportchef.

Für Oldenburg, das nach nur vier Zählern aus den letzten neun Spielen derzeit zwölf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hat, "ist es wichtig, dass Dario zugesagt hat". Der Regionalliga-Neuling wertet die Zusage von Fossi als "ein klares Signal an die Spieler", wie Blancke unterstreicht. Mit den Akteuren will Blancke "in den nächsten Wochen sprechen, um so langsam mit der Kaderplanung für die nächste Saison zu beginnen". Mit Fossi als Zugpferd. Unabhängig von der aktuellen sportlichen Misere.

"Klar, die Saison ist nicht optimal gelaufen, insbesondere, wenn man die Auswärtsspiele anschaut", sagte Blancke, zwölf Niederlagen in der Fremde stehen zu Buche. "Die Heimbilanz kann sich sehen lassen, da haben wir uns als Underdog sehr gut verkauft." Vier Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen, so lautet die Bilanz im eigenen Stadion.

Zehn Partien bleiben Oldenburg noch, um das Ruder vielleicht doch noch herumzureißen, zumindest um in der Fremde mal zu punkten. "An Motivation fehlt es uns bestimmt nicht. Mit Jeddeloh und dem VfB Oldenburg stehen zwei Lokalderbys vor der Tür. Wer da nicht motiviert ist, dem kann man auch nicht mehr helfen", hat Blancke die Saison noch nicht ganz abgeschrieben.

nik