2. Bundesliga

Klare Tendenzen beim HSV: Kittel und Vagnoman vor Abgängen

Trainer Walter soll noch vor dem 1. Spieltag neuen Vertrag erhalten

Klare Tendenzen beim HSV: Abgänge von Kittel und Vagnoman zeichnen sich ab

Josha Vagnoman (hi.) und Marcel Kittel dürfen den HSV verlassen.

Josha Vagnoman (hi.) und Marcel Kittel dürfen den HSV verlassen. IMAGO/Claus Bergmann

Sonny Kittels Bilanz von neun Saisontoren und 17 Vorlagen kann sich sehen lassen, doch in der entscheidenden Phase der Saison konnte der Kreativspieler keine Impulse setzen und blieb in den letzten vier Pflichtspielen ohne eine einzige Torbeteiligung. Wieder einmal war der 29-Jährige im Saisonfinale kein Faktor, was eine durch Sportvorstand Jonas Boldt angestoßene Grundsatzdebatte zur Folge hatte.

Kittel und Vagnoman sollen Ablösesummen erzielen

Die eine klare Tendenz aufweist: Die Zeichen stehen auf Trennung, Kittel strebt einen Abschied ein Jahr vor Vertragsende an, hat dies auch bereits artikuliert. Knackpunkt ist aber die Ablösesumme, denn der wohl talentierteste Spieler im HSV-Kader steht noch bis Juni 2023 unter Vertrag, ablösefrei wollen die HSV-Verantwortlichen den gebürtigen Gießener nicht ziehen lassen.

Eine Ablöse in die Kassen spülen soll auch Josha Vagnoman. Der U-21-Nationalspieler will sich verändern und soll dem HSV sechs Millionen Euro auf der Habenseite einbringen. Vagnoman schloss sich bereits im Kindesalter den Rothosen an und durchlief sämtliche Nachwuchsteams. In der Abstiegssaison 2017/18 feierte er in der Bundesliga sein Profidebüt, in der 2. Liga kam der Verteidiger, der in der soeben abgelaufenen Saison auf beiden Außenseiten zum Einsatz kam, auf 63 Einsätze (fünf Tore).

Walter wird als erster HSV-Coach seit Gisdol im Jahr 2017 seinen Vertrag verlängern

Dagegen soll Trainer Tim Walter möglichst noch vor dem 1. Ligaspiel - die 2. Liga startet am Wochenende vom 15. bis 17. Juli - einen neuen Vertrag erhalten. "Ich bin überzeugt von der Arbeit des Trainerteams", sagt Boldt, "und wenn das so ist, können wir nicht erst im Oktober mit den Gesprächen anfangen." Walter ist noch ein Jahr gebunden, die gewünschte Unterschrift dürfte Formsache sein. Damit wird er der erste HSV-Coach seit Markus Gisdol im Jahr 2017, der seinen Vertrag an der Elbe verlängert.

jer, sw

Diese Zweitliga-Neuzugänge für die Saison 2022/23 stehen fest