Bundesliga

Kirschbaum setzt im letzten Training aus

Nürnbergs Keeper laboriert an einer Handgelenksprellung

Kirschbaum setzt im letzten Training aus

Nürnbergs Keeper Thorsten Kirschbaum mit bandagiertem Handgelenk.

Nürnbergs Keeper Thorsten Kirschbaum mit bandagiertem Handgelenk. imago

Wie der fränkische Zweitligist am Freitag mitteilte, handelt es sich bei der Trainingspause des 29-Jährigen um eine Vorsichtsmaßnahme. Statt ein Torwart-spezifisches Training zu absolvieren, bestritt Kirschbaum eine Laufeinheit.

Der FCN reist am Samstag zurück nach Nürnberg. Am 29. Januar startet die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz mit einem Heimspiel gegen Dynamo Dresden in die Zweitliga-Rückrunde.

In der bisherigen Spielzeit absolvierte Kirschbaum 14 Zweitliga-Partien - seit dem 4. Spieltag ersetzte er Raphael Schäfer, der damals mit Knieproblemen zu kämpfen hatte.

bst