3. Liga

Uerdingens Jan Kirchhoff beendet seine Karriere im Sommer

Der 30-Jährige wird Jugendtrainer

Kirchhoff beendet seine Karriere im Sommer

Uerdingens Jan Kirchhoff bleibt auch nach seiner aktiven Karriere dem Fußball erhalten.

Uerdingens Jan Kirchhoff bleibt auch nach seiner aktiven Karriere dem Fußball erhalten. imago images

In einer entsprechenden Übersicht auf der Klubhomepage des VfB wird Kirchhoff bereits als U-15-Trainer geführt. Nach kicker-Informationen beendet Kirchhoff spätestens zum Ende der laufenden Saison seine Zeit als aktiver Profi-Fußballer. In der laufenden Saison stand Kirchhoff bislang lediglich beim 0:0 gegen 1860 München 90 Minuten lang auf dem Platz und fehlt seitdem wieder wegen einer langwierigen Muskelverletzung. Der Routinier war lange Zeit Kapitän des Drittligisten, musste zuletzt aber immer wieder wegen unterschiedlicher Blessuren passen.

Kirchhoff stammt aus dem Nachwuchs des FSV Mainz 05, wo ihm auch der Durchbruch im Profi-Fußball gelang. 2013 wechselte er gar zum Rekordmeister FC Bayern, kam aber auch nach einer Leihe zum FC Schalke 04 nicht konstant in Tritt. Nach einem Gastspiel zwischen 2016 und 2018 beim AFC Sunderland und den Bolton Wanderers kehrte Kirchhoff 2019 nach Deutschland zurück: Erst zum 1. FC Magdeburg, dann zum KFC Uerdingen. Mit dem FC Bayern wurde Kirchhoff immerhin zweimal Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger.

Jim Decker

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Kunstschüsse und Skorpion-Parade bei Duisburgs Sieg über Uerdingen

alle Videos in der Übersicht