Champions League

Ajax - BVB 4:0 | Marco Rose zieht vielsagenden Vergleich

"In München ist dann Feuer unterm Dach"

"Kimmich wird richtig sauer": Rose zieht vielsagenden Bayern-Vergleich

Blick nach unten: Marco Rose kritisierte den Umgang seiner Spieler mit dem Rückstand scharf.

Blick nach unten: Marco Rose kritisierte den Umgang seiner Spieler mit dem Rückstand scharf. picture alliance/dpa

"Wir haben gar nicht so schlecht angefangen, sehr ordentlich sogar", begann Rose seine Analyse bei "Amazon Prime Video" nach Abpfiff. Was sich aber nach den Anfangsminuten abspielte, hatte nur noch wenig mit "sehr ordentlich" zu tun. Am Ende eines rabenschwarzen Abends in Amsterdam musste Rose die höchste Champions-League-Niederlage der BVB-Vereinsgeschichte erklären.

Nach einem Eigentor von Marco Reus und "gefühlt dem zweiten oder dritten Schuss" der Hausherren, so Rose, "steht es dann 2:0, unsere Körpersprache war aber so, als ob es 4:0 steht und wir komplett raus sind aus der Partie". Außerdem griff der Coach zu einer vielsagenden Parallele zum FC Bayern. "Wenn du 0:2 zurückliegst, dann bist du nie zufrieden. Aber Joshua Kimmich winkt dann nicht ab, der wird richtig sauer", sagte er. "Das ist der Unterschied, in München ist dann Feuer unterm Dach. Die Frage ist: Wie nimmt man das an? Wie reagiert man?"

Trainersteckbrief Rose
Rose

Rose Marco

Spielersteckbrief Reus
Reus

Reus Marco

Spielersteckbrief Kimmich
Kimmich

Kimmich Joshua

Champions League - Tabelle - Gruppe C
Pl. Verein Punkte
1
Ajax Amsterdam Ajax Amsterdam
9
2
Borussia Dortmund Borussia Dortmund
6
3
Sporting Lissabon Sporting Lissabon
3
Champions League - Vorrunde, 3. Spieltag

Rose erstickt Führungsdiskussion

Die Antworten auf diese Fragen dürften ihn am Dienstagabend kaum zufriedengestellt haben. Eine Diskussion rund um fehlende Führungsspieler wollte er aber gar nicht erst aufkommen lassen. "Unser Kapitän geht seit Wochen voran", sagte Rose mit Blick auf Marco Reus. "Er ist auch heute bis zum Letzten gegangen." Hatte aber eben auch das BVB-Debakel durch ein unglückliches Eigentor eingeleitet. "Das erste Tor geht auf meine Kappe, ich habe den Ball total falsch eingeschätzt", erklärte der Nationalspieler.

Wenn nicht an den Führungsspielern, woran lag es dann, dass sich der BVB scheinbar wehrlos in sein Schicksal ergab und dem kombinationsfreudigen Gegner kaum Gegenwehr entgegenbrachte?

"Wir haben ein paar junge Spieler", sagte Rose dazu nur. Und: "Ab dem zweiten Gegentor war es eine Frage der Überzeugung. Daran müssen wir als BVB arbeiten." Abschreckendes Anschauungsmaterial hat er dafür nun jedenfalls reichlich auf Video.

mib

Bilder zur Partie Ajax Amsterdam - Borussia Dortmund