2. Bundesliga

Kiels Bartels zum Duell mit Bremen: "Sehr besonderes Spiel"

Routinier feiert Wiedersehen mit Werder

Kiels Bartels zum Duell mit Bremen: "Ein sehr, sehr besonderes Spiel"

Trifft erstmals auf seinen langjährigen Ex-Klub: Kiels Fin Bartels.

Trifft erstmals auf seinen langjährigen Ex-Klub: Kiels Fin Bartels. imago images/kolbert-press

Sechs Jahre - von 2014 bis 2020 - spielte Bartels für die Bremer und verbindet mit dieser Zeit "viele schöne Erinnerungen", wie er im kicker-Interview (Donnerstagsausgabe) wissen lässt. Es sei ein "sehr, sehr besonderes Spiel" für ihn, gesteht der 34-Jährige. Und eines gegen eine, so seine Einschätzung, "sehr gute und unangenehme Mannschaft".

Bartels: Keine "ausschließliche Vorfreude"

Sein Ex-Klub rangiert mit 20 Punkten im Mittelfeld des Tableaus, die Störche sind nach der 1:2-Pleite in Heidenheim mit 14 Zählern auf Relegationsplatz 16 abgerutscht. Ein Fakt, der die Vorfreude des Offensivspielers auf die Partie etwas trübt. Er hätte sich eine Tabellensituation gewünscht, die "ausschließlich Vorfreude macht", blickt Bartels dem Duell mit etwas gemischten Gefühlen entgegen. So habe man schon ein "bisschen Druck".

Ganz klar, Kiel hinkt den Erwartungen hinterher, man müsse bis Weihnachten punkten, sonst "kann es sehr ungemütlich werden", weiß Bartels, der gleichwohl von der Qualität seines Teams überzeugt ist. So überzeugt, dass er sich zwar freut, viele bekannte Gesichter wieder zu sehen, aber auch darauf, "die dann traurig nach Hause schicken zu können".

Das ausführliche Interview mit Fin Bartels lesen Sie in der aktuellen kicker-Donnerstagsausgabe oder auch im eMagazine.

jch/ag

Rekordtorjäger der 2. Liga: Terodde jetzt allein vor Schatzschneider