2. Bundesliga

Kieler Mammutprogramm: DFL terminiert Zweitliga-Nachholspiele

Zahlreiche Klubs betroffen

Kieler Mammutprogramm: DFL terminiert Zweitliga-Nachholspiele

Die Nachholpartien in der 2. Liga wurden neu terminiert.

Die Nachholpartien in der 2. Liga wurden neu terminiert. Getty Images

Weil mit Holstein Kiel, dem Karlsruher SC und dem SV Sandhausen gleich drei Zweitligisten ihre Mannschaften in häusliche Quarantäne schicken mussten, konnten und können zahlreiche Zweitligaspiele nicht wie geplant stattfinden. Die DFL hat die betroffenen neun Nachholspiele folgendermaßen festgelegt:

Donnerstag, 22. April (20.30 Uhr): SV Sandhausen - Hamburger SV
Montag, 26. April (18 Uhr): Karlsruher SC - Erzgebirge Aue
Dienstag, 27. April (18.30 Uhr): 1. FC Nürnberg - Holstein Kiel
Mittwoch, 28. April (18.30 Uhr): SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen
Donnerstag, 29. April (18.30 Uhr): Hamburger SV - Karlsruher SC
Montag, 3. Mai (20.30 Uhr): Fortuna Düsseldorf - Karlsruher SC
Dienstag, 4. Mai (18.30 Uhr): Holstein Kiel - SV Sandhausen
Montag, 10. Mai (18 Uhr): Holstein Kiel - Hannover 96

Wann die ebenfalls abgesetzte Partie zwischen Holstein Kiel und Jahn Regensburg nachgeholt wird, will die DFL erst entscheiden, wenn klar ist, wie die Kieler am 1. Mai im DFB-Pokal-Halbfinale bei Borussia Dortmund abschneiden.

Die Terminierung der Nachholspiele hat außerdem zu mehreren Verschiebungen am 30. und 31. Spieltag geführt. Fortuna Düsseldorf trifft nun bereits am Mittwoch, 21. April (18.30 Uhr), auf den FC St. Pauli. Der SC Paderborn empfängt Fortuna Düsseldorf am Samstag, 24. April (13 Uhr), Jahn Regensburg den HSV dafür erst am Sonntag, 25. April (13.30 Uhr).

Kiel rund um DFB-Pokal-Highlight im Dauereinsatz

Der VfL Osnabrück bekommt es jetzt schon am Samstag, 24. April (13 Uhr), mit Holstein Kiel zu tun, der SV Darmstadt dagegen erst am Montag, 26. April (20.30 Uhr) mit dem VfL Bochum. An diesem Tag werden also gleich zwei Montagsspiele stattfinden.

Besonders auf Aufstiegsaspirant Kiel kommt ein Mammutprogramm zu: Zwischen dem 24. April und 10. Mai, also rund um das DFB-Pokal-Highlight beim BVB, sollen die Störche gleich sechs Pflichtspiele austragen - und die Partie gegen Regensburg muss auch noch terminiert werden.

jpe

Heidenheimer Schreckgespenst - Kleeblättler bei Lilien meist geknickt