2. Bundesliga

Kiel dreht Partie durch Girth und Reese

Testspiel gegen Ligakonkurrent St. Pauli

Kiel dreht Partie durch Girth und Reese

Fabian Reese

Fabian Reese sorgte für den Siegtreffer der Kieler in der Partie gegen den FC St. Pauli. imago images

Bei den Störchen begannen drei Neuzugänge: Arslan, Komenda und Lorenz. Zur Pause kamen zudem Dähne, Hauptmann, Bartels und die Rückkehrer Girth und Hanslik. Auf Seiten von St. Pauli liefen die Verstärkungen Daschner, Zalazar, Dittgen, Kyereh von Beginn an auf. Zudem kam der von der U 23 aufgerückte Wieckhoff zu seinem ersten Einsatz bei den Profis. Weiterhin spielten ab der 2. Halbzeit Keeper Smarsch und Paqarada.

Beide Teams gingen von Beginn an engagiert zu Werke. Der erste Treffer gelang den Kiezkickern in der 17. Minute durch Kyereh, der nach Zuspiel von Dittgen den Ball ins lange Eck spitzelte. Holstein Kiel war bis zur Pause optisch auf Augenhöhe, der letzte Pass kam aber nicht wirklich an.

Nach dem Wechsel sorgte Kiels Girth umgehend für ein Ausrufezeichen, als er in der 49. Minute die Latte traf. Beide Mannschaften behielten auch nach dem Seitenwechsel ihr hohes Tempo bei. Die Kieler drehten dann die Partie innerhalb von neun Minuten: Zunächst nahm Girth in der 59. Minute einen langen Ball auf und behielt vor Keeper Smarsch die Nerven. Und in der 68. Minute flankte Hanslik in den Strafraum, wo Reese mit einem Flugkopfball das 2:1 erzielte. Zehn Minuten vor dem Ende gab es eine Schrecksekunde bei St. Pauli, als Smarsch und Knoll bei einer Abwehraktion zusammenstießen, jedoch nach kurzer Behandlungspause weiterspielen konnten.

Kiel hat sein nächstes Testspiel am Samstag der kommenden Woche gegen den VfL Wolfsburg, St. Pauli ist schon am Freitag gegen Aarhus GF aus Dänemark gefragt.

sam