Champions League

Kiel eilt von Erfolg zu Erfolg: Heimsieg gegen Elverum

Handball, Champions League, 2. Spieltag

Kiel eilt von Erfolg zu Erfolg: Heimsieg gegen Elverum

Volle Kraft voraus: Kiels Nikola Bilyk beim Wurf.

Volle Kraft voraus: Kiels Nikola Bilyk beim Wurf. picture alliance/dpa

Beste Werfer waren der Kieler Harald Reinkind und Elverums Eric Johansson mit je sieben Treffern. THW-Coach Filip Jicha hatte Dario Quenstedt an dessen 32. Geburtstag zwischen die Pfosten gestellt. Im linken Rückraum durfte Nikola Bilyk von Beginn an ran. Die Norweger überraschten die Kieler zunächst mit viel Tempo.

3:0 (3.) und 7:3 (8.) lag Elverum in Führung. Erst allmählich kamen die "Zebras" ins Spiel. Pavel Horak glich zum 11:11 (14.) aus, Steffen Weinhold sorgte mit dem 12:11 (16.) für die erste Führung der Gastgeber. Die Gäste konterten aber erneut, und beim 15:17 (35.) nahm der sichtlich erboste Jicha eine Auszeit.

So dauerte es bis zur 35. Minute, ehe die Kieler beim 24:22 erstmals mit zwei Treffern in Führung lagen. Bei den Norwegern machte sich im Laufe der zweiten Halbzeit ein Kräfteverschleiß bemerkbar. Dazu zeigte Niklas Landin, der nach der Pause das Kieler Tor hütete, einige starke Paraden. Dennoch gestalteten die kämpferisch starken Gäste die Partie bis zum Ende einigermaßen offen.

THW Kiel - Elverum Handball/Norwegen 41:36 (20:20)
Tore THW Kiel: Reinkind (7), Weinhold (6), Landin Jacobsen (5), Ehrig (5), Wiencek (4), Duvnjak (4), Pekeler (3), Bilyk (2), Ekberg (2), Dahmke (1), Horak (1), Sagosen (1)
Elverum Handball: Johansson (7), Solstad (6), Pettersen (5), Hedberg (5), Mathe (4), Lien (3), Grondahl (3), Borkelsson (1), Langaas (1), Moen Nilsen (1)

dpa