eSport

Kiefer holt Podium für Red Bull - Blakeley siegt erneut

F1 Pro Championship 2022

Kiefer holt Imola-Podium für Red Bull - Blakeley siegt erneut

Der Karlsruher Marcel Kiefer holt das erste Podium für Red Bull in der 2022er F1-Pro-Championship-Saison.

Der Karlsruher Marcel Kiefer holt das erste Podium für Red Bull in der 2022er F1-Pro-Championship-Saison. Getty Images

Am vergangenen Mittwoch konnte Lucas Blakeley bereits das Auftaktrennen zur F1 Esports Series Pro Championship 2022 auf dem virtuellen Kurs von Bahrain gewinnen. Mit dem gestrigen Sieg im Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola, Italien holt sich der McLaren-Pilot bereits den zweiten Sieg in Folge.

Von Startplatz drei kommend, nutzte der "Vettel-Bezwinger" eine kurze Unachtsamkeit des niederländischen Rookies Thomas Ronhaar aus und setzte sich in der Folge ebenfalls vor den Deutschen Red-Bull-Piloten Marcel Kiefer. 

Erstes Podium der Saison für Kiefer

Letzterer trieb Blakeley Runde um Runde vor sich her. Der Abstand: nie größer als 0,8 Sekunden. Nur vorbei kam er nicht. Die Strecke in Imola, eng - Überholmöglichkeiten dementsprechend rar gesät.

Das Red-Bull-Team versuchte mit frühen Boxenstopps die Spitze des Feldes zu erklimmen. Innerhalb von zwei Runden holten sie sowohl den Dänen Rasmussen, als auch Kiefer rein. Ersterer profitierte und konnte sich von Startplatz neun direkt hinter den Deutschen setzen.

Doch auch der doppelte Druck von Red Bull brachte Lucas Blakeley nicht mehr aus der Fassung. Nach einem fixen Boxenstopp fuhr er den Sieg kontrolliert nach Hause. Marcel Kiefer hingegen ist nach dem 13. Platz im ersten Rennen mit Platz zwei in Imola ein starkes Comeback gelungen.

"Nach gestern bin ich natürlich erleichtert aber trotzdem ein wenig enttäuscht, weil es nicht der Sieg geworden ist. Es ist ein erster Schritt - mit dem ersten Podium der Saison und meiner starken Qualifikation ist das ein positives Zeichen", so der Karlsruher nach dem Rennen. Rasmussen komplettiert den starken Red-Bull-Auftritt auf Platz drei. 

Die ersten Zehn des zweiten Rennen in Imola. Simon Weigang rutscht nach einer zu unrecht vergebenen Strafe im Spiel noch auf Platz neun. Weltmeister Opmeer fällt dadurch aus den Punkterängen.

Die ersten Zehn des zweiten Rennen in Imola: Simon Weigang rutscht nach einer zu unrecht vergebenen Strafe im Spiel noch auf Platz neun vor. Weltmeister Opmeer fällt dadurch aus den Punkterängen.  Formel 1

Doppel-Champion Jarno Opmeer erlebte hingegen einen schwierigen Tag. Im Qualifying nur auf Position zehn, folgte beim Start eine Kollision mit Dreher, aufgrund der er das Rennen von hinten aufrollen musste. Am Ende der Aufholjagd stand lediglich Platz elf. 

Rookie mit starker Leistung

Der Sieger des F1 Nachwuchs-Events "F1 Esports Series Pro Exhibtion", Thomas Ronhaar, holte seine ersten Punkte für das Haas-Team. In der Qualifikation von Imola ließ er mit seiner ersten Pole Position in der F1 Pro Championship erneut seine Grundschnelligkeit durchblitzen. Im Rennen kämpft der Niederländer derzeit jedoch noch mit leichter Unsicherheit gegen die etablierten Kräfte.

Der gestrige Platz vier sollte ihm jedoch die nötige Ruhe einbringen. Mit Matthijs van Erven auf Platz sechs hat das Haas-Team nach zwei Rennen schon jetzt mehr Punkte gesammelt, als in der gesamten Vorsaison.

Auch der zweite Deutsche im Feld, Simon Weigang, scheint seine Konstanz vorerst gefunden zu haben. Mit Platz neun fuhr er erneut in die Punkteränge. 

Nach zwei Runden führt Lucas Blakeley die Fahrerwertung mit 50 Punkten an. Sein McLaren-Teamkollege Bardia Boroumand folgt auf Platz zwei (21) vor Mercedes-Pilot Daniel Moreno (20) auf Drei. In der Team-Championship, die mit 750.000 US-Dollar für das Sieger-Team dotiert ist, führt MacLaren (71) vor Mercedes (38) und Red Bull (37).

Das erste Event der F1 Pro Championship endet heute mit dem Rennen auf dem virtuellen Kurs von Silverstone in Großbritannien. Erneut können Qualifikation (16:30 Uhr) und das Rennen (20:30 Uhr) auf den offiziellen Kanälen der Formel 1 auf Twitch, YouTube und Facebook live verfolgt werden. 

Benja Hiller

STROLL Lance (can), Aston Martin F1 Team AMR22, portrait during the Formula 1 AWS Grand Prix du Canada 2022, 9th round of the 2022 FIA Formula One World Championship, WM, Weltmeisterschaft on the Circuit Gilles Villeneuve, from June 17 to 19, 2022 in Montreal, Canada - F1 - CANADIAN GRAND PRIX 2022 DPPI Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL 20220618_F12022GP09CAN_JK19929

F1 22: Mit Lance Stroll in VR durch Kanada

alle Videos in der Übersicht