Nationalelf

WM 2022: kicker-User für Sané - Gündogan wackelt

Die Wunschelf vor dem Costa-Rica-Spiel

kicker-User mit klarem Votum für Sané - Gündogan wackelt

Wer beginnt gegen Spanien? Leroy Sané (li.) war zuletzt Joker, Ilkay Gündogan stand zweimal in der Startelf.

Wer beginnt gegen Spanien? Leroy Sané (li.) war zuletzt Joker, Ilkay Gündogan stand zweimal in der Startelf. imago images (2)

Gegen Japan und Spanien wurde Ilkay Gündogan jeweils als erster deutscher Spieler ausgewechselt. Geht es nach der Mehrheit der kicker-User, sollte der Mittelfeldstratege gegen Costa Rica gar nicht erst in der Startelf auftauchen.

Obwohl er gerade gegen Japan gezeigt hatte, wie wertvoll seine Manchester-City-typische Passsicherheit gegen tiefstehende Gegner ist und Costa Rica der deutschen Nationalelf am Donnerstag (20 Uhr, LIVE! bei kicker) wohl ähnlich defensiv entgegentreten wird, setzen nur 46 Prozent der kicker-Leser beim Erstellen ihrer Wunschelf auf Gündogan. Vor dem Spanien-Spiel hatten ihn noch 57 Prozent in ihrer Startformation gesehen.

Gnabrys Werte sinken weiter

Um seinen Platz bangen muss - so das User-Votum - auch Serge Gnabry. Vor dem Auftaktspiel gegen Japan (1:2) hatten noch 76 Prozent auf ihn gesetzt, vor dem Spanien-Spiel 64 - jetzt sind es "nur" noch 49. Deutlich höher sind weiterhin die Werte für Joshua Kimmich (90 Prozent), Jamal Musiala (91), Leon Goretzka (77) und auch Leroy Sané (77).

Der Linksfuß stand schon vor den ersten beiden deutschen WM-Auftritten in den meisten Wunsch-Aufstellungen, Bundestrainer Hansi Flick musste aber natürlich auch dessen gesundheitliche Situation berücksichtigen: Gegen Japan fehlte Sané mit Knieproblemen, gegen Spanien hätte er trotz seiner Trainingspause womöglich als Stürmer begonnen, wenn bei einem Remis oder einer Niederlage bereits das WM-Aus gedroht hätte.

89 Prozent für Füllkrug - Klostermann pirscht sich heran

Nach seinem ansprechenden Joker-Einsatz winkt ihm am Donnerstag nun ein Startelfeinsatz - nicht nur virtuell. Im Sturmzentrum gibt es für die kicker-User allerdings nur eine Wahl: Niclas Füllkrug, dessen Einsatz sie schon gegen Spanien gefordert hatten, würden 89 Prozent von ihnen gegen Costa Rica aufstellen. Der Werder-Torjäger steigerte seinen Wert um satte 33 Prozentpunkte.

Vorschau

Und in der Abwehr? Hier spielt Nico Schlotterbeck nach seinem "Absturz" vor dem Spanien-Spiel (von 39 auf 12 Prozent) weiterhin keine Rolle mehr für die kicker-Leser (11 Prozent), dafür schafft es Niklas Süle nun sogar in 78 (statt 55) Prozent der Start-Aufstellungen. Neben den gesetzten Antonio Rüdiger (98 Prozent) und David Raum (79) gehört aktuell Thilo Kehrer - mit großem Abstand - zu den vier meistgewählten Abwehrspielern (36 Prozent). Doch Lukas Klostermann (32) pirscht sich heran. Er könnte bereits der dritte Rechtsverteidiger im dritten deutschen WM-Spiel werden.

jpe

Thumbnail Kicker

Füllkrug nicht in die Startelf? Fragen & Antworten vor Costa Rica

alle Videos in der Übersicht