Bundesliga

Khedira mit Wucht und Gefühl

Stuttgart: Eitler Sonnenschein vor Jahreshauptversammlung

Khedira mit Wucht und Gefühl

Will ganz nach oben: Der Shooting-Star des Spieltags Sami Khedira vom VfB.

Will ganz nach oben: Der Shooting-Star des Spieltags Sami Khedira vom VfB. imago

Nun, der VfB darf offenbar ganz nach oben schauen. Mit dem 3:0-Sieg über Schalke 04, dem sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage, schoben sich die schwach gestarteten Schwaben auf Rang vier. "Wir werden unser Bestes geben, um da oben zu bleiben", sagt Serdar Tasci, "wir sind einfach ein gutes Team."

Der Mann des Abends im Daimlerstadion hieß Sami Khedira. In seinem vierten Bundesligaspiel gelang dem 19-Jährigen, den Armin Veh nach den ersten Saisonwochen aus der eigenen Amateurmannschaft zu den Profis nach oben geholt hatte, seine ersten beiden Tore; das erste mit Wucht, das zweite mit Gefühl, ehe er wegen einer Handverletzung ausgewechselt und zum Röntgen ins Krankenhaus gefahren wurde.

zum Thema

Der Vertragsamateur, der im halblinken Mittelfeld die Nationalspieler Thomas Hitzlsperger und Daniel Bierofka auf die Bank verdrängt hat, soll nun bald einen Profivertrag beim VfB unterzeichnen. "Zu gegebener Zeit", sagt Heldt geheimnisvoll, werde es so weit sein. Vielleicht möchte der Teammanager ja heute Abend die Mitglieder überraschen? Auf der Jahreshauptversammlung in der Carl-Benz-Arena, in der unter anderem der Aufsichtsrat zur Wahl steht, wird es wohl auch so harmonisch wie lange nicht zugehen.