Int. Fußball

Kevin Durant wird Miteigentümer des MLS-Klubs Philadelphia Union

NBA-Star der Brooklyn Nets steigt vorerst mit fünf Prozent ein

Kevin Durant wird Miteigentümer des MLS-Klubs Philadelphia Union

Steigt beim MLS-Klub Philadelphia Union ein: NBA-Profi Kevin Durant.

Steigt beim MLS-Klub Philadelphia Union ein: NBA-Profi Kevin Durant. imago images

Durant hat einen Anteil von fünf Prozent am Klub erworben, mit der Option, in naher Zukunft weitere fünf Prozent zu kaufen.

Mit dem Deal soll der "Fußabdruck der Union in der Sportwelt vergrößert werden", hieß auf der Homepage des Vereins. Man werde eng in Marketingfragen zusammenarbeiten und die Öffentlichkeitsarbeit mit Hilfe der "Kevin Durant Charity Foundation" erweitern.

"Mein Team und ich fühlen uns sofort mit dem Trainerstab und der Führung der Union sowie mit der Geschichte des Teams verbunden", sagte der 2,08 Meter große Durant, der in der Basketball-Liga NBA für seine perfekte Ballbehandlung bekannt ist. "Außerhalb des Spielfelds freue ich mich darauf, in den Gemeinden Chester und Philadelphia zu arbeiten und etwas zu bewirken", fügte der 31-Jährige hinzu.

Programm gegen Rassismus und soziale Ungerechtigkeiten

Zum Programm der Zusammenarbeit zählt unter anderem, die Jugend von Chester in die Lage zu versetzen, soziale und rassistisch begründete Ungerechtigkeiten in ihrer Gemeinde über Programme und Ressourcen für soziale Gerechtigkeit zu bekämpfen. Zudem sollen in der Covid-19-Krise lokale Kleinunternehmen unterstützt werden.

dpa/bst

LeBron knackt die 35.000! Die besten Punktesammler der NBA