EM

Keine Stehplätze bei der EM 2024 in Deutschland

Trotz Testphase im Europapokal

Keine Stehplätze bei der EM 2024 in Deutschland

In München müssen bei der EM 2024 wieder Sitzschalen eingebaut werden.

In München müssen bei der EM 2024 wieder Sitzschalen eingebaut werden. picture alliance / Thomas Eisenhuth

Seit 1998 waren in den europäischen Klubwettbewerben Stehplätze verboten, Vereine etwa in der Bundesliga mussten für diese Wettbewerbe teilweise aufwendig ihre Stadien umbauen und Sitzschalen in Stehbereiche installieren. Seit der nun laufenden Spielzeit sind in Deutschland, Frankreich und England wieder testweise Stehbereiche zugelassen. Bei der Europameisterschaft im Sommer 2024 sind Stehplätze aber auch weiterhin keine Option - unabhängig vom Ausgang des Pilotprojektes im Europapokal.

"Da erst im Sommer des Jahres 2023 und damit nur ein Jahr vor der UEFA EURO 2024 die Ergebnisse vorliegen und daraus folgende Maßnahmen vorgeschlagen werden, ist der Zeitraum zu knapp, um diese in das Ticketkonzept für das Turnier zu integrieren", teilte der DFB auf Anfrage der ARD-Sportschau mit.

Fanverbände reagieren enttäuscht

Fanverbände reagierten enttäuscht. "Das ist eine verpasste Gelegenheit, eine neue Generation von Fußballturnieren zu beginnen", sagte Ronan Evain von der Fan-Organisation Football Supporters Europe der Sportschau. Die EM soll überwiegend in Spielstätten stattfinden, in denen im Ligabetrieb Stehplätze sind - die Ausnahme ist das Olympiastadion in Berlin.

jim

In diesen Stadien wird bei der EM 2024 gespielt