Bundesliga

"Keine Revolution": Ancelotti will Dominanz mit Balance

München: Robben und Lahm sind bereit für Leipzig

"Keine Revolution": Ancelotti will Dominanz mit Balance

Nehmen gemeinsam Leipzig ins Visier: Philipp Lahm und Bayern-Trainer Carlo Ancelotti.

Nehmen gemeinsam Leipzig ins Visier: Philipp Lahm und Bayern-Trainer Carlo Ancelotti. imago

Vor allem aber ist es für den Italiener eine wegweisende Begegnung vor der Winterpause – wegweisend, aber kein Endspiel. "Das Spiel ist wichtig, weil wir gegen eine starke Mannschaft spielen. Aber es ist nicht entscheidend, wir haben noch viele Partien bis zum Ende der Saison." Klar ist aber: "Wir wollen morgen gewinnen."

Dabei werden auch Arjen Robben und Philipp Lahm mithelfen können. "Sie haben beide heute ohne Probleme trainiert. Wir brauchen für morgen alle Spieler, alle sind wichtig", weiß Ancelotti. Ob sein Team wieder im 4-2-3-1 oder im 4-3-3 antritt, wollte der Coach noch nicht verraten: "Wir spielen wie immer, keine Revolution. Wir ändern nichts an unserem Spiel, wollen gut angreifen und verteidigen. Das Risiko sind ohnehin nicht vier Stürmer, sondern fehlende Balance."

Da treffen zwei Stile aufeinander. Wir wollen das Spiel mit unserem Stil dominieren.

Carlo Ancelotti vor dem Spiel gegen Leipzig

Den punktgleichen Gegner aus Leipzig schätzt Ancelotti stark ein: "Leipzig spielt schnell, wir müssen auf die Konter aufpassen und dürfen die Balance nicht verlieren." Den Sachsen attestiert der Italiener eine "gute und geschlossene" Teamleistung.

zum Spiel

Beeinflussen wird das Auftreten der Gäste die Bayern-Spielweise aber nicht. "Da treffen zwei Stile aufeinander. Wir wollen das Spiel mit unserem Stil dominieren", sagt Ancelotti: "Wenn wir das Spiel vorbereiten, arbeiten wir auch mit dem Charakter und den Stärken des Gegners, aber vor allem mit unseren eigenen Stärken."

Das Wichtigste sei eh ein guter Auftritt: "Wenn wir schlecht spielen, verlieren wir vermutlich. Manchmal verliert man auch, wenn man gut spielt. Aber es ist besser gut zu spielen, dann ist die Chance größer zu gewinnen."

Patrick Kleinmann