Bundesliga

"Kein Stress": Goretzka gibt Entwarnung

Mittelfeld-Stratege wird nicht lange ausfallen

"Kein Stress": Goretzka gibt Entwarnung

Gute Laune beim Lauftraining: Leon Goretzka (li.) in Mittersill.

Gute Laune beim Lauftraining: Leon Goretzka (li.) in Mittersill. Imago

"Man muss die Diagnose relativieren", machte Goretzka in einer kleinen Presserunde deutlich und erklärte ganz ausführlich: "Es gibt verschiedene Grade, bei mir war es ein sehr kleiner. Es sollte innerhalb von wenigen Tagen vergessen sein." Der 22-Jährige habe am Samstag schon wieder ein leichtes Lauftraining absolviert, bei dem der Muskel nicht reagiert habe. "Wir werden (die Belastung, die Red.) von Tag zu Tag steigern", so Goretzka.

Auch weil es bis zum Pflichtspielauftakt im DFB-Pokal beim BFC Dynamo (Montag, 14. August, 18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) noch gut zwei Wochen sind, will der Nationalspieler nichts überstürzen. "Aber es wird zeitnah wieder funktionieren, kein Stress." Selbst wenn es nicht funktionieren sollte: Gegen den Regionalligisten "sollten wir es auch so hinbekommen. Ich glaube aber definitiv, dass ich bis dahin topfit bin."

Spielersteckbrief Goretzka
Goretzka

Goretzka Leon

Trainersteckbrief Tedesco
Tedesco

Tedesco Domenico

FC Schalke 04 - Termine
FC Schalke 04 - Vereinsdaten
FC Schalke 04

Gründungsdatum

04.05.1904

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Die drei Prinzipien des Domenico Tedesco

Obwohl Goretzka aufgrund des Confed-Cup erst verspätet ins Training eingestiegen war, hat er sich schon ein erstes positives Bild von seinem neuen Trainer gemacht. "Domenico ist in dem, was er tut, sehr akribisch. Er hat klare Prinzipien, die er uns vermitteln will. Das sind nicht viele, aber zwei oder drei sehr prägnante. Wenn man es schafft, diese umzusetzen, kann man das auch auf spezielle Situationen übertragen. Das versuchen wir in den kommenden Wochen reinzubekommen."

Auf Vergleiche zu dessen Vorgänger Markus Weinzierl hat Goretzka derweil keine Lust mehr: "Darüber möchte ich nichts mehr sagen, weil es vermessen wäre, sein Trainer-Dasein zu bewerten. Das nehme ich mir nicht heraus. Ich persönlich war sehr zufrieden, er hat mich weitergebracht, er hat mir sehr viel Vertrauen geschenkt und mich in den Mannschaftsrat genommen."

Mannschaftsrat? - "Vielleicht haben wir schon einen"

Leon Goretzka

Leon Goretzka stand den fragenden Journalisten Rede und Antwort. Alles verraten wollte er aber nicht ... Imago

Ob er diesem weiterhin angehöre, wisse er nicht. "Vielleicht haben sie schon einen und ich habe es nicht mitbekommen", scherzt das Schalker Juwel, das noch bis Juni 2018 vertraglich an S04 gebunden ist, über seine langfristige Zukunft aber keine News übermitteln konnte: "Ich kann verstehen, dass das die Leute beschäftigt. Ich habe dazu sehr stark Stellung bezogen, sobald ich eine Entscheidung getroffen habe, werde ich diese bekanntgeben. Da das nicht der Fall ist, kann ich nichts Neues berichten."

Seine Entscheidung hänge von "viele Faktoren" ab, jedoch wolle er sich keinen Druck machen. Vielleicht erhofft sich Goretzka auch, sich durch die Weltmeisterschaft im kommenden Sommer ins Schaufenster zu stellen und anschließend aus einem breiten Spektrum europäischer Topvereine auswählen zu können. "Mit dem Confed-Cup habe ich die ersten Schritte in der Nationalmannschaft gemacht. Ich habe dort auch versucht, mich von einer guten Seite zu präsentieren, was mir wohl auch gelungen ist. Das macht natürlich Lust auf mehr. Es steht ein riesiges Turnier an, da möchte ich dabei sein", versichert Goretzka.

TL/ssc