Int. Fußball

Kein Streik in der MLS

Einigung noch vor Saisonstart

Kein Streik in der MLS

MLS-Chef Don Garber

Bekam die Kuh noch vom Eis: MLS-Chef Don Garber imago

Die Profis hatten mit Streik gedroht, wenn die Einigung nicht zustande gekommen wäre. Die intensiven Verhandlungen hatten am Donnerstag begonnen. "Das ist ein großartiger Art und Weise, in die Saison zu starten", kommentierte MLS-Chef Don Garber die Einigung am Samstag.

Die MLS

Eine Vielzahl der Spieler wird erstmals garantierte Verträge erhalten. Zudem bekommen die Profis deutlich mehr Rechte innerhalb der Liga bei auslaufenden Kontrakten. Der fünfjährige Arbeitsvertrag zwischen Spielern und der Liga war ursprünglich am 31. Januar zu Ende gegangen. Aufgrund von Unstimmigkeiten bei den Neuverhandlungen wurde der Kontrakt jedoch zweimal verlängert und lief schließlich am 25. Februar aus, nachdem die Spielergewerkschaft eine weitere Fristverlängerung abgelehnt hatte.