Int. Fußball

Kein Favorit im Clasico: Wem Bernd Schuster die Daumen drückt

"Blonder Engel" spielte zwischen 1980 und 1993 in Spanien

Kein Favorit im Clasico: Wem Schuster die Daumen drückt

Spielte für die (momentan) drei großen Vereine des spanischen Fußballs: Bernd Schuster.

Spielte für die (momentan) drei großen Vereine des spanischen Fußballs: Bernd Schuster. imago images (3)

Im Meisterrennen in La Liga kann sich Bernd Schuster eigentlich entspannt zurücklehnen - und das gilt für fast jedes Jahr. Denn der einstige Spanien-Legionär war für den FC Barcelona (1980 bis 1988), Real Madrid (1988 bis 1990) und Atletico Madrid (1990 bis 1993) aktiv und hegt daher viele Sympathien.

Vor dem Clasico am Samstagabend (21 Uhr, LIVE! bei kicker), in dem es für Madrid und Barcelona in erster Linie darum geht, Tabellenführer Atletico unter Druck zu setzen, konnte der 61-Jährige dem SID keinen Favoriten nennen. "Ich würde mich freuen, wenn Atletico nach so langer Zeit wieder einmal spanischer Meister würde. Sie hätten es verdient", gab Schuster allerdings zu Protokoll.

Für die Rojiblancos, die letztmals 2014 Meister wurden und vor Barcelona aktuell einen und auf Stadtrivale Real drei Punkte Vorsprung haben, wäre ein Remis im 279. Clasico wohl das bestmögliche Ergebnis. Also in etwa das, was der "Blonde Engel" erwartet: "Beide Teams sind in guter Verfassung. Es wird ein hochklassiges Spiel werden."

Lesen Sie auch: Sechs Fragen und Antworten zum Clasico

nba/sid