Mehr eSport

Kein eSport: 1899 Hoffenheim auf BVB-Kurs

eSport in Sinsheim derzeit kein Thema

Kein eSport: 1899 Hoffenheim auf BVB-Kurs

Kein eSport bei der TSG: Hoffenheim bleibt seiner Linie treu.

Kein eSport bei der TSG: Hoffenheim bleibt seiner Linie treu. kicker eSport

Im vergangenen Jahr stellte Hoffenheims Psychologe Prof. Dr. Jan Mayer klar, dass man eine "klare Position" zum Thema eSport festgelegt habe. Bei der TSG sei eSport "in dieser Form kein Betätigungsfeld und kein Angebot an Kinder und Jugendliche". Das war im September 2016. Jetzt, ein Jahr später, hat kicker eSport erneut beim Bundesligisten aus Hoffenheim nachgefragt. eSport wurde bei einigen Fußballvereinen bereits ins Portfolio aufgenommen, mittlerweile haben die Simulationen PES, aber vor allem FIFA mehr als nur Trendpotenzial. Bei der TSG bleibt man seiner Linie allerdings treu. So heißt es von Vereinsseite: "Wir haben uns ja bereits mehrfach zu diesem Thema geäußert und keinen Zweifel daran gelassen, dass wir uns bei diesem Thema nicht engagieren."

zum Thema:

Damit fahren die Sinsheimer einen ähnlichen Kurs wie Borussia Dortmund, die ebenfalls einen Einstieg in den eSport ablehnt. Hoffenheims Hauptgrund für die Entsagung war damals die Tatsache, dass in der eSport-Szene "Battle- und Ego-Shooter-Spiele" ausgetragen werden. Ob das Engagement vielleicht irgendwann doch noch kommt, scheint daher eher unwahrscheinlich.

Nicole Lange

Diese Sportklubs sind im eSport am Start!