kicker

Kein Deutscher in den Finals - Favoriten straucheln

eChampions League: Das sind die Finalisten

Kein Deutscher in den Finals - Favoriten straucheln

Die Finalisten der eChampions League stehen fest und die großen Favoriten bleiben daheim.

Die Finalisten der eChampions League stehen fest und die großen Favoriten bleiben daheim. EA SPORTS

FIFA 19 besitzt in diesem Jahr die UEFA Champions League-Lizenz. Neben einem Modus im Spiel haben beide Parteien aus dieser Kooperation auch einen eSport-Wettbewerb entstehen lassen. Das Ergebnis präsentierte EA nun mit der eChampions League am 26. und 27. April in Manchester. Anfang März liefen die Online Knockout Tournaments, um alle 64 Teilnehmer für die Vorrunde zu ermitteln. 280.000 US-Dollar gibt es insgesamt bei der eChampions League zu gewinnen, davon gehen alleine 100.000 Dollar an den Sieger. Doch das Prestige dieses noch jungen, aber durchaus namhaften Turniers ist fast sogar noch höher anzusetzen.

Favoriten verpassen Finale in Madrid

Vor Ort waren daher natürlich auch die drei besten FIFA-Spieler der Welt: Nicolas 'Nicolas99FC' Villalba, Donavan 'F2Tekkz' Hunt und Mossad 'MSdossary' Aldossary. Zwischen 'F2Tekkz' und 'MSdossary' entbrannte zuletzt ein verbaler Schlagabtausch, wer der bessere FIFA-Spieler sei. Die eChampions League wäre dementsprechend ein guter Titel um ein Zeichen zu setzen. Fast schon etwas ironisch war es da schon, dass keiner der drei Favoriten es in die Finals schaffte. In der Runde der besten 16 verlor 'F2Tekkz' gegen den Bulgaren Ivan 'DrNightWatch' Churov nach Hin- und Rückspiel mit 4:6. Eine Runde vorher flog bereits 'MSdossary' gegen Joksan 'Joksan' Redona mit 2:5 raus. Ebenso wie 'Nicolas99FC' der sich zwei umkämpfte Partien gegen den Dänen Marcus 'Marcuzo' Jørgensen lieferte und mit 3:4 verlor. Somit waren die offensichtlichen Titelfavoriten aus dem Rennen. Aus deutscher Sicht war das Turnier ebenfalls nicht sonderlich von Erfolg gekrönt, auch wenn es einige Lichtblicke gab.

'TheStrxngeR' und 'Cihan' mit Formanstieg

Von elf Deutschen schafften es Drei unter die besten 32. Darunter auch Tim 'TheStrxngeR' Katnawatos, der zum Ende der FIFA-Saison einen Formanstieg verzeichnen kann und auch bei der eChampions League überzeugen konnte. Gegen den späteren Favoriten-Killer 'DrNightWatch' fehlten dem FC-Basel-Spieler allerdings zwei Tore. Mit 4:6 schied er ebenso in der Round of 32 aus, wie Erhan 'Dr. Erhano' Kayman, der im deutschen Duell gegen Cihan 'Cihan' Yasarlar mit 2:5 verlor. Unter den besten 16 angekommen, war für den RB Leipzig eSportler die Qualifikation für das eChampions League Finale zum greifen nahe. Im letzten Spiel gegen den Niederländer Lev 'XLevVinken' Vinken fand 'Cihan' jedoch kein Mittel und kassierte mit 2:7 eine deutliche Niederlage. Für das Finale am 31. Mai in Madrid stehen somit die acht Finalisten fest.

Die Finalisten der eChampions League im Überblick: Ivan 'DrNightWatch' Churov, Lev 'XLevVinken' Vinken, Marcus 'Marcuzo' Jørgensen, Joksan 'Joksan' Redona Alan 'AlanAvi' Avila, Henrique 'Zezinho' Lempke, Fouad 'Rafsou' Fares, Christopher 'Chris' Holly;

Nicole Lange