Bundesliga

Kehl über Terzic: "Es gibt von uns überhaupt keine Kritik an seiner Arbeit"

BVB stützt den Trainer

Kehl über Terzic: "Es gibt von uns überhaupt keine Kritik an seiner Arbeit"

Kein Anlass für eine erneute Trainerdiskussion: Dortmunds Edin Terzic und Sebastian Kehl.

Kein Anlass für eine erneute Trainerdiskussion: Dortmunds Edin Terzic und Sebastian Kehl. picture-alliance

"Wir sehen jeden Tag wie Edin Terzic sowohl in fachlicher als auch in emotionaler Hinsicht mit den Spielern arbeitet. Wie akribisch er dabei zu Werke geht und wie klar er Problempunkte offen und ehrlich anspricht", verteidigt Lizenzspielerleiter Sebastian Kehl den 38-Jährigen im Gespräch mit dem kicker. "Es gibt deshalb von uns überhaupt keine Kritik an seiner Arbeit."

Die Verantwortlichen würden dem Trainer-Neuling, der zuvor in Dortmund als Assistent von Lucien Favre arbeitete, weiter "absolut" zutrauen, "dass er mit der Mannschaft die Qualifikation zur Champions League erreicht".

Bereits nach der 1:2-Niederlage in Freiburg am Samstag hatte Abwehrchef Mats Hummels sich hinter Terzic gestellt. "Seitdem Edin Terzic da ist, machen wir sehr viele Dinge sehr viel besser. Wir kriegen nur nicht die Ergebnisse, die das unterstreichen", sagte der Vize-Kapitän des BVB bei Sky. "Wir schaffen es im Moment nur nicht, eine Siegesserie hinzulegen."

Genau die jedoch wird immer dringender benötigt. Aktuell liegt der BVB auf Rang sechs der Tabelle - und damit außerhalb der Champions-League-Plätze. Die Qualifikation zur Königsklasse sei jedoch "das Mindeste, was wir erreichen müssen", sagte Hummels.

Matthias Dersch

Bilder zur Partie SC Freiburg - Borussia Dortmund