Karlsruher SC Transferticker

14.06. - 16:25
Bestätigt

KSC holt Djuricin von den Grashoppers

Aufsteiger KSC ist auf dem Transfermakt tätig geworden: Marco Djuricin wechselt von den Grashoppers aus Zürich nach Karlsruhe. Bei den Badenern unterschreibt er einen Zweijahresvertrag. "Marco ist ein Spieler, der in der Offensive zentral, aber auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann. Er hat seine Torjägerqualitäten bei allen seinen bisherigen Stationen bewiesen", erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. In Deutschland spielte der Angreifer schon für Jahn Regensburg und Hertha BSC.

11.06. - 10:08
Bestätigt

Hofmann wechselt zum KSC

Der Karlsruher SC hat Stürmer Philipp Hofmann von Eintracht Braunschweig verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige, ausgebildet beim FC Schalke 04, trug in der vergangenen Saison mit elf Treffern und vier Vorlagen in 38 Einsätzen seinen Anteil am knappen Klassenerhalt des BTSV. Hofmann spielte in seiner Karriere bereits beim FC Ingolstadt, 1. FC Kaiserslautern, Greuther Fürth und in England beim FC Brentford.

11.06. - 09:44
Bestätigt

Jena statt Hoffenheim: Kircher verlässt KSC

Der Deal hatte sich abgezeichnet, nun ist er sicher: Nach elf Jahren verlässt Eigengewächs Tim Kircher (20) den Karlsruher SC und wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zu Drittligist Jena, der sich zudem eine Kaufoption gesichert hat. Auch die TSG Hoffenheim hätte den flexiblen Außenverteidiger gerne für seine U 23 ausgeliehen, doch Kircher entschied sich gegen die Regionalliga - und für seinen früheren Karlsruher U-19-Trainer: Lukas Kwasniok ist Jenas Chefcoach.

31.05. - 10:04
Bestätigt

Der KSC holt Fröde aus Duisburg

Neuzugang Nummer zwei beim Karlsruher SC: Der Zweitliga-Aufsteiger hat Lukas Fröde (24) von Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg verpflichtet. Der Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2021.

27.05. - 15:30
Im Gespräch

Baku weckt das KSC-Interesse

Makana Baku ist ins Visier des Karlsruher SC geraten. Der Zweitliga-Aufsteiger kommentiert die Personalie zwar nicht, doch der flinke Außenstürmer mit deutsch-kongolesischen Wurzeln, in Mainz geboren und U-20-Nationalspieler beim DFB, wusste im vergangenen Spieljahr bei der SG Sonnenhof Großaspach zu überzeugen. In 38 Spielen erzielte Baku vier Tore und bereitete acht vor.

27.05. - 10:45
Bestätigt

Carlson unterschreibt in Karlsruhe

Der Karlsruher SC hat Dirk Carlson verpflichtet. Der Luxemburger spielte in der letzten Saison für die U 21 des Grasshopper Club Zürich und ist gelernter Linksverteidiger. Der 21-Jährige hat bis 2022 unterschrieben.

24.05. - 13:58
Bestätigt

Mainzer Leihspieler kehren zurück

Die verliehenen Marin Sverko (Karlsruher SC), José Rodriguez (Fortuna Sittard) und Aaron Seydel (Holstein Kiel) starten nach der Sommerpause in Mainz in die Vorbereitung.

23.05. - 10:41
Im Gespräch

KSC will Biankadi

Der Karlsrruher SC fahndet nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga nach einem schnellen, torgefährlichen Spieler für die offensive Außenbahn. Auf dem Wunschzettel steht Merveille Biankadi vom Drittligisten Hansa Rostock. Der 24-jährige Deutsch-Kongolese machte in der abgelaufenen Saison in 37 Spielen mit zehn Toren und einem kicker-Notenschnitt von 2,91 auf sich aufmerksam. Der technisch versierte Flügelflitzer weiß vom Interesse des KSC, ist in Rostock aber vertraglich noch bis 2020 gebunden.

20.05. - 10:44
Im Gespräch

Schleusener soll zum KSC zurückkommen

Der Karlsruher SC arbeitet an der Rückholaktion von Fabian Schleusener (17 Tore in der Saison 2017/18). Dessen Leihvertrag in Sandhausen läuft aus, "Besitzer" SC Freiburg plant nicht mit ihm in der Bundesliga. Dass er aufgrund eines Schienbeinbruchs bis August ausfällt, könnte andere Interessenten abschrecken. Die Chancen des KSC stehen gut, zumal "Schleuse" noch immer in Karlsruhe wohnt. "Ich weiß noch nicht, wo mein Weg hingeht", sagt der Stürmer.

26.04. - 10:02
Bestätigt

Kother unterschreibt Profivertrag beim KSC

Dominik Kother gehört künftig zum Profikader des Karlsruher SC. Der U-19-Offensivmann unterzeichnete einen Profivertrag bis 2022, wie der Drittligist am Freitag bekanntgab. Der in Bruchsal geborene Kother gehört seit 2009 zum KSC und spielte ab der U 10 für die Badener. In der laufenden Saison kam der Angreifer 22-mal in der A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz, dabei erzielte er sechs Tore. Der Vertrag ist ligaunabhängig gültig. "Das ist für mich natürlich ein sehr gutes Gefühl. Ich bin seit zehn Jahren beim KSC und habe lange auf dieses Ziel hingearbeitet", sagte der Spieler.