Int. Fußball

Karimi trifft zweimal für den Iran

Iran: Nationalelf bei Asienmeisterschaft 2007 dabei

Karimi trifft zweimal für den Iran

Daumen hoch in der Nationalelf: Ali Karimi traf gegen Taiwan gleich zweimal.

Daumen hoch in der Nationalelf: Ali Karimi traf gegen Taiwan gleich zweimal. imago

Auch Irans Gruppengegner Südkorea steht dank eines 1:1 in Seoul gegen Syrien vorzeitig als Teilnehmer an der Asienmeisterschaft 2007 fest. Australien, das sich schon für den Asien-Cup in Indonesien, Malaysia, Thailand und Vietnam qualifiziert hatte, feierte in ihrer Vorrundengruppe D gegen das Team aus Bahrain in Sydney einen 2:0-Erfolg.

Sowohl der Iran als auch Südkorea waren bei der Weltmeisterschaft in Deutschland bereits in der Vorrunde gescheitert. Die Australier scheiterten im Achtelfinale unglücklich am späteren Weltmeister Italien.

Zum Thema

Karimi lieferte mit dem Doppelpack in seinem 92. Länderspiel gute Argumente, um nach nur zwei Einwechslungen in der bisherigen Saison (kicker-Notendurchschnitt 5,0) bei Felix Magath, der sich 2005 besonders für den Wechsel des Iraners nach München eingesetzt hatte, wieder eine wichtigere Rolle zu spielen.