3. Liga

Kapselzerrung: Ingolstadts Krauße fällt vorerst aus

Schanzer beklagen mehrere Ausfälle

Kapselzerrung: Ingolstadts Krauße fällt vorerst aus

Ingolstadts Robin Krauße wird die kommenden Wochen pausieren müssen.

Ingolstadts Robin Krauße wird die kommenden Wochen pausieren müssen. imago images

Schon beim 4:1-Sieg gegen Wehen Wiesbaden konnte der 26-Jährige nicht mitwirken. Am Mittwoch gaben die Schanzer nun die Diagnose bekannt: Krauße leidet an einer Kapselzerrung im Knie und wird "für die kommenden Wochen" fehlen. Der Mittelfeldspieler kam bisher in sieben Saisonspielen zum Einsatz. Er läuft seit 2018 für die Ingolstädter auf.

Mehrere Ausfälle

Die Oberbayern plagen weitere Verletzungssorgen: Dennis Eckert Ayensas Rückkehr wird in etwa drei Wochen erwartet. Der Angreifer kam aufgrund eines Muskelfaserrisses in dieser Saison noch nicht zum Einsatz. Zudem muss FCI-Trainer Tomas Oral weiterhin auf Thorsten Röcher (Adduktorenbeschwerden) und Robert Jendrusch (Sprunggelenksverletzung) verzichten. Ilmari Niskanen ist für die finnische Nationalmannschaft im Einsatz und kann erst beim Heimspiel gegen Magdeburg wieder mitwirken.

Gute Nachrichten gibt es stattdessen bei Tobias Schröck (nach Infekt) und Caniggia Elva (nach Rotsperre): Beide stehen wieder zur Verfügung. Auch Peter Kurzweg (Kapselverletzung) dürfte bald wieder zurückkehren. So hat Oral für die kommende Partie am Samstag in Mannheim (14 Uhr, LIVE! bei kicker) wieder mehr Optionen.

kon

Die Trainer in der 3. Liga