Rad

Giro | Kämna bei Bergankunft chancenlos - Hindley gewinnt

105. Giro d'Italia, 9. Etappe

Kämna bei Bergankunft chancenlos - Teamkollege Hindley gewinnt

Das Rosa Trikot bleibt ein Traum: Lennard Kämna.

Das Rosa Trikot bleibt ein Traum: Lennard Kämna. IMAGO/Sirotti

Der australische Radprofi gewann am Sonntag die schwere Bergankunft auf der neunten Etappe über 191 Kilometer zum Blockhaus hinauf vor dem Franzosen Romain Bardet und Ex-Giro-Champion Richard Carapaz aus Ecuador. Der bisherige Gesamtzweite Kämna musste auf dem 13,6 Kilometer langen Schlussanstieg mit durchschnittlich 8,4 Prozent Steigung abreißen lassen. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden verteidigte indes der Spanier Juan Pedro Lopez.

Emanuel Buchmann, der sich Hoffnungen auf eine vordere Platzierung im Gesamtklassement macht, verlor nur 16 Sekunden und machte damit einen Sprung auf den neunten Gesamtrang. Der frühere Tour-de-France-Vierte liegt 1:09 Minuten hinter Lopez.

Jay Hindley

Hindley gewinnt Blockhaus-Etappe - Kämna verliert, Buchmann stark

alle Videos in der Übersicht

Am Montag legt der Giro seinen zweiten Ruhetag ein, bevor die zehnte Etappe über 196 Kilometer von Pescara nach Jesi über welliges Terrain folgt.

9. Etappe: Isernia - Blockhaus (191 km):

1. Jai Hindley (Australien/Bora-hansgrohe) 5:34:44, 2. Romain Bardet (Frankreich/DSM), 3. Richard Carapaz (Ecuador/Ineos Grenadiers), 4. Mikel Landa (Spanien/Bahrain Victorious), 5. Joao Almeida (Portugal/UAE Team Emirates) alle gleiche Zeit, 6. Domenico Pozzovivo (Italien/Intermarche-Wanty-Gobert) 0:03, 7. Emanuel Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe) 0:16, 8. Vincenzo Nibali (Italien/Astana Qazaqstan Team) 0:34, 9. Alejandro Valverde (Spanien/Movistar Team) 0:46, 10. Thymen Arensman (Niederlande/Team DSM) 0:58, ... 19. Lennard Kämna (Wedel/Bora-hansgrohe) 4:34, ... 60. Ben Zwiehoff (Essen/Bora-hansgrohe) 23:35, ... 81. Nico Denz (Waldshut-Tiengen/DSM) 33:15, ... 83. Jasha Sütterlin (Freiburg/Bahrain Victorious), ... 88. Alexander Krieger (Stuttgart/Alpecin-Fenix) beide gleiche Zeit, ... 136. Phil Bauhaus (Bocholt/Bahrain Victorious) 44:01, ... 143. Michael Schwarzmann (Kempten/Lotto-Soudal), ... 146. Roger Kluge (Eisenhüttenstadt/Lotto-Soudal) beide gleiche Zeit, ... 153. Rick Zabel (Unna/Israel-Premier Tech) 44:58. - ausgeschieden: Rüdiger Selig (Zwenkau/Lotto-Soudal)

Gesamtwertung nach 9 von 21 Etappen:

1. Juan Pedro Lopez (Spanien/Trek-Segafredo) 37:52:01 Stunden, 2. Almeida 0:12 Minuten zurück, 3. Bardet 0:14, 4. Carapaz 0:15, 5. Hindley 0:20, 6. Martin Guillaume (Frankreich/Cofidis) 0:28, 7. Landa 0:29, 8. Pozzovivo 0:54, 9. Buchmann 1:09, 10. Pello Bilbao (Spanien/Bahrain-Victorious) 1:22, ... 15. Lennard Kämna (Fischerhude) - Bora-hansgrohe + 3:26; 77. Ben Zwiehoff (Essen) - Bora-hansgrohe + 1:07:14 Std.; 96. Alexander Krieger (Stuttgart) - Alpecin-Fenix + 1:24:31; 98. Jasha Sütterlin (Freiburg im Breisgau) - Bahrain Victorious + 1:25:24; 149. Rick Zabel (Köln) - Israel-Premier Tech + 2:06:41; 151. Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain Victorious + 2:07:10; 153. Nico Denz (Waldshut-Tiengen) - Team DSM + 2:09:14; 159. Michael Schwarzmann (Kempten) - Lotto-Soudal + 2:14:06; 162. Roger Kluge (Berlin) - Lotto-Soudal + 2:20:21

Bergwertung, Stand nach der 9. Etappe:

1. Diego Rosa (Italien) - EOLO-Kometa 83 Pkt.; 2. Koen Bouwman (Niederlande) - Jumbo-Visma 69; 3. Lennard Kämna (Fischerhude) - Bora-hansgrohe 43; 4. Jai Hindley (Australien) - Bora-hansgrohe 40; 5. Wouter Poels (Niederlande) - Bahrain Victorious 27; 6. Natnael Tesfatsion (Eritrea) - Androni Giocattoli 26; 7. Davide Formolo (Italien) - UAE Team Emirates 25; 8. Bauke Mollema (Niederlande) - Trek - Segafredo 20; 9. Romain Bardet (Frankreich) - Team DSM 19; 10. Eduardo Sepulveda (Argentinien) - Androni Giocattoli 19; ... 27. Rick Zabel (Köln) - Israel-Premier Tech 5; 36. Emanuel Buchmann (Lochau/Österreich) - Bora-hansgrohe 2

Sprintwertung, Stand nach der 9. Etappe:

1. Arnaud Demare (Frankreich) - Groupama-FDJ 147 Pkt.; 2. Biniam Girmay Hailu (Eritrea) - Wanty-Gobert 120; 3. Mark Cavendish (Großbritannien) - Deceuninck-Quick-Step 78; 4. Mathieu Van Der Poel (Niederlande) - Alpecin-Fenix 72; 5. Fernando Gaviria Rendon (Kolumbien) - UAE Team Emirates 54; 6. Giacomo Nizzolo (Italien) - Israel-Premier Tech 54; 7. Thomas De Gendt (Belgien) - Lotto-Soudal 51; 8. Filippo Tagliani (Italien) - Androni Giocattoli 45; 9. Caleb Ewan (Australien) - Lotto-Soudal 43; 10. Davide Gabburo (Italien) - Bardiani 38; 11. Phil Bauhaus (Köln) - Bahrain Victorious 30; ... 13. Lennard Kämna (Fischerhude) - Bora-hansgrohe 27; 68. Emanuel Buchmann (Lochau/Österreich) - Bora-hansgrohe 4; 71. Rick Zabel (Köln) - Israel-Premier Tech 4

Teamwertung, Stand nach der 9. Etappe:

1. Bora-hansgrohe (Deutschland) 13:39:08 Std.; 2. Bahrain Victorious (Bahrain) + 3:21 Min.; 3. Wanty-Gobert (Belgien) + 5:24; 4. Ineos Grenadiers (Großbritannien) + 11:58; 5. Trek - Segafredo (USA) + 15:38; 6. Team DSM (Deutschland) + 16:44; 7. Movistar Team (Spanien) + 18:47; 8. Jumbo-Visma (Niederlande) + 24:01; 9. Astana Qazaqstan Team (Kasachstan) + 29:45; 10. UAE Team Emirates (Vereinigte Arabische Emirate) + 32:49

dpa

Von Bauhaus bis Zabel: Die deutschen Giro-Starter