Serie A
Serie A Spielbericht
18:29 - 28. Spielminute

Tor 0:1
D. Zapata
Rechtsschuss
Vorbereitung Djimsiti
Bergamo

18:33 - 32. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Freuler
Bergamo

18:37 - 37. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Malinovskyi
Bergamo

18:44 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Zappacosta
Bergamo

19:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Bernardeschi
für Chiesa
Juventus

19:08 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Ju. Cuadrado
Juventus

19:17 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Pasalic
für Pessina
Bergamo

19:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Kean
für McKennie
Juventus

19:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Rabiot
Juventus

19:28 - 70. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Demiral
Bergamo

19:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Palomino
für Zappacosta
Bergamo

19:37 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Bernardeschi
Juventus

19:42 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Djimsiti
Bergamo

19:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Kaio Jorge
für Morata
Juventus

19:45 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
T. Koopmeiners
für Malinovskyi
Bergamo

19:46 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Juventus)
Locatelli
Juventus

JUV

ATA

Serie A

Nach über 30 Jahren: Atalanta Bergamo gewinnt bei Juventus

Bergamo distanziert die Alte Dame im Serie-A-Topspiel auf sieben Punkte

Nach über 30 Jahren: Atalanta gewinnt bei Juventus

Steht mit leeren Händen da: Juve-Stürmer Dybala unterliegt Atalanta Bergamo.

Steht mit leeren Händen da: Juve-Stürmer Dybala unterliegt Atalanta Bergamo. DeFodi Images via Getty Images

Nach dem 2:0-Erfolg bei Lazio Rom änderte Juve-Coach Massimiliano Allegri sein Team zweimal. Alex Sandro und Dybala rückten für Danilo und Pellegrini in die erste Elf.

Sein Gegenüber Gian Piero Gasperini nahm bei Atalanta im Vergleich zum 5:2 über Spezia Calcio gleich vier Wechsel vor. Malinovsky, Pessina, Demiral und Freuler spielten für Ilicic, Palomino, Koopmeiners und Pasalic.

Zapata fackelt nicht lange

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive und umkämpfte Partie, in der sich Juventus zunächst ein leichtes Übergewicht erspielte. Doch während Dybala an Bergamo-Keeper Musso scheiterte (17.) und Rafael Toloi mit einem Tackling der Extraklasse einen Abschluss von Chiesa in letzter Sekunde verhinderte (28.), zeigte sich Atalanta kaltschnäuzig. Nach einem Ballverlust von Morata im Mittelfeld schaltete Djimsiti blitzschnell und schickte Zapata in die Schnittstelle der aufgerückten Abwehr. Der Angreifer fackelte nicht lange und knallte die Kugel nach einem kurzen Sprint an die Unterkante der Latte und von dort ins Tor. Erneut Zapata ließ kurz vor der Pause sogar die große Chance aufs 2:0 liegen (41.).

Den Turinern fehlten nach dem Seitenwechsel die zündenden Ideen, um die gut organisierte Bergamo-Abwehr in Bedrängnis zu bringen. Als sich die Allegri-Elf dann wieder Chancen erarbeitete, war die Verwertung derer wieder das Problem. Dybala verfehlte das Tor (61.), Rabiot scheiterte aus der Distanz am glänzend parierenden Musso (65.). Die beste Juve-Chance des Spiels war dann gleichzeitig der Schlusspunkt: Dybala zirkelte einen Freistoß über die Mauer, aber eben einige Zentimeter zu hoch an die Querlatte (90.+5).

Champions League in weiter Ferne

So durfte Bergamo erstmals seit einem 1:0 im Oktober 1989 wieder drei Punkte aus Turin gegen Juventus mitnehmen. Dort dürfte man langsam nervös werden: Der Rückstand auf den ersten Champions-League-Platz, den Atalanta innehat, beträgt jetzt sieben Zähler.

Tore und Karten

0:1 D. Zapata (28', Rechtsschuss, Djimsiti)

Juventus Turin
Juventus

Szczesny - Ju. Cuadrado , de Ligt, Bonucci, Alex Sandro - Chiesa , McKennie , Locatelli , Rabiot - Dybala, Morata

Atalanta Bergamo
Bergamo

Musso - Rafael Toloi, Demiral , Djimsiti - Zappacosta , Freuler , de Roon, Maehle, Malinovskyi , Pessina - D. Zapata

Schiedsrichter-Team

Giovanni Ayroldi

Spielinfo

Stadion

Allianz Stadium

Zuschauer

29.886

Schon am Dienstagabend geht es in der englischen Woche weiter, für die Alte Dame um 20.45 Uhr bei Schlusslicht US Salernitana. Bereits um 18.30 Uhr empfängt Bergamo den FC Venedig.