2. Bundesliga

Einigung mit Darmstadt: Markus Anfang wird Trainer von Werder Bremen

Werder einigt sich mit Darmstadt

Jetzt doch: Anfang wird Trainer in Bremen

Von Darmstadt nach Bremen: Markus Anfang.

Von Darmstadt nach Bremen: Markus Anfang. imago images

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga geht der SV Werder Bremen die Mission Wiederaufstieg mit Markus Anfang an. Der 46-jährige Trainer übernimmt das Zepter an der Weser von Interimscoach Thomas Schaaf, nachdem Darmstadt das erste Bremer Angebot noch abgelehnt hatte und der Wechsel zu platzen drohte.

Werder hat sich mit dem SV Darmstadt, bei dem Anfang noch bis 2022 unter Vertrag stand, auf eine Ablöse im sechsstelligen Bereich geeinigt.

"Zwar hätten wir gerne weiterhin mit Markus Anfang zusammengearbeitet, doch wir haben uns dazu entschieden, seinem ausdrücklichen Wechselwunsch zu entsprechen, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden", erklärt Darmstadts Carsten Wehlmann.

Es darf niemand denken, dass es einfach wird.

Markus Anfang

Der gebürtiger Kölner Anfang hatte seine bisher erfolgreichste Zeit zwischen 2016 und 2018 bei Holstein Kiel, als er beinahe den Durchmarsch von der 3. Liga in die Bundesliga schaffte. Anschließend führte er den 1. FC Köln zurück ins Oberhaus, musste aber trotzdem seinen Hut nehmen. Seit Juli 2020 war Anfang in Darmstadt beschäftigt und zuletzt verantwortlich für die erfolgreichste Rückrunde der Vereinsgeschichte.

"Ich bin dankbar, dass Darmstadt mir die Möglichkeit gegeben hat, nach Bremen zu wechseln und dass eine für alle Beteiligten faire Lösung gefunden wurde", sagt Anfang. "Ich schätze Werder und seine Verantwortlichen sehr und bin sicher, dass wir eine gute Chance haben, den Aufstieg zu realisieren. Aber es darf niemand denken, dass es einfach wird. Dafür ist die 2. Liga zu stark und wird uns alles abverlangen. Wir stehen vor einer schwierigen, aber lösbaren Aufgabe, die unsere ganze Kraft, aber auch Geduld von uns allen erfordern wird. Ich bin hoch motiviert, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen."

Anfang hat "Erfahrungen in einem herausfordernden Umfeld"

Werders Sportchef Frank Baumann freut sich ebenfalls: "Er", also Anfang, "hat auf seinen bisherigen Stationen als Cheftrainer im Profifußball gezeigt, dass er aus unterschiedlichen Gegebenheiten viel schaffen kann, dass er Siegermentalität vorleben und eine Mannschaft entwickeln kann. Zudem hat er auch bereits Erfahrungen in einem herausfordernden Umfeld eines Traditionsvereins gesammelt und ist absoluter Kenner der 2. Liga. Wir sind überzeugt, mit ihm unsere Ziele erreichen zu können und werden nun gemeinsam die Kaderplanung angehen, um eine gute und wettbewerbsfähige Mannschaft zusammenzustellen."

Lesen Sie zur Verpflichtung von Markus Anfang einen Kommentar von kicker-Reporter Tim Lüddecke: Im zweiten Anlauf - Werder bekommt gerade noch die Kurve

mkr

Das sind die Trainer der Zweitligisten