Bundesliga

FC Augsburg: Jensen und Iago zurück auf dem Platz

Augsburg: Zwei Verletzte machen Fortschritte

Jensen und Iago zurück auf dem Platz

Ein Kaderplatz gegen Hoffenheim ist nicht ausgeschlossen: Fredrik Jensen (l.) und Iago.

Ein Kaderplatz gegen Hoffenheim ist nicht ausgeschlossen: Fredrik Jensen (l.) und Iago. imago images, Getty Images

Linksverteidiger Iago fehlt dem FCA seit Ende Januar wegen einer Verletzung am rechten Sprunggelenk. Bei einer Operation war dem Brasilianer ein aktivierter freier Gelenkkörper entfernt worden. Offensivkraft Jensen hatte bereits in der Hinrunde wegen einer Verletzung am Sprunggelenk lange pausieren müssen. Nach vier Einsätzen als Joker vom 17. bis zum 20. Spieltag fiel der Finne wegen Oberschenkelproblemen erneut aus.

Nun können beide wieder im Kreis der Kollegen trainieren, allerdings machten sie zum Start noch nicht komplett mit. Demnach ist fraglich, ob sie nach wochenlanger Pause schon wieder eine Option für die kommende Partie gegen Hoffenheim sind.

Wohl auch ohne Finnbogason und Moravek

Trainer Heiko Herrlich hatte sich zuletzt auch zurückhaltend geäußert, als es um Alfred Finnbogason und Jan Moravek ging. Beim 3:1 im Test gegen Heidenheim kamen beide nach langen Verletzungspausen erstmals wieder für ein paar Minuten zum Einsatz. "Bei beiden ist wichtig, dass sie erst mal stabil bleiben", meinte Herrlich. Er glaube deshalb nicht, dass sie gegen Hoffenheim im Kader stehen werden.

Ähnliches dürfte auch für Iago und Jensen gelten. Dennoch bleibt festzuhalten: Die Langzeitverletzten des FCA machen Fortschritte. Gerade rechtzeitig, um in der entscheidenden Phase der Saison noch einmal eingreifen zu können.

David Bernreuther