Regionalliga

Jena holt Mittelfeldspieler Bergmann aus Kaiserslautern

Neuzugang soll Stammspieler werden

Jena holt Mittelfeldspieler Bergmann aus Kaiserslautern

Niclas Erlbeck (Jena) gegen Theodor Bergmann (Kaiserslautern)

Nächster Neuzugang fix: Theodor Bergmann - hier noch im Dress des 1. FC Kaiserslautern. imago images

Weitere personelle Veränderungen beim FCC: Nach seiner Vertragsauflösung in Kaiserslautern unterzeichnet Bergmann einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2020/21. Das Arbeitspapier beinhaltet eine Option auf ein weiteres Jahr, sollte Jena in die 3. Liga aufsteigen.

Bei dieser Herausforderung soll Bergmann eine Schlüsselrolle übernehmen. Der bis 2018 bei Jenas Lokalrivale Erfurt ausgebildete Mittelfeldspieler wusste in seiner ersten Saison bei Kaiserslautern zu überzeugen, konnte aber im letzten Jahr aufgrund von Verletzungen nur noch sieben Einsätze verzeichnen.

Jenaer Urgestein Heiko Weber kehrt zurück

Wie bereits am Montag bestätigt, verpflichtet der FCC zudem den US-Amerikaner Stauffer. Der Außenverteidiger kommt vom Regionalligisten Wacker Nordhausen und erhält einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr. Dabei soll der 25-Jährige vor allem Regionalligaerfahrung und Flexibilität in den Kader bringen.

Einen weiteren Neuzugang im Mitarbeiterstab vermeldetete der FCC mit dem ehemaligen Jenaer Spieler, Trainer und Sportlichen Leiter Heiko Weber. Der 55-Jährige wird neuer Leiter des Nachwuchleitungszentrums und übernimmt die U-21-Oberligamannschaft gemeinsam mit Co-Trainer Frank Berger.

kon