Regionalliga

Jena bindet Eigengewächse Schau und Dedidis

Youngsters bleiben Carl Zeiss treu

Jena bindet Eigengewächse Schau und Dedidis

Carl Zeiss Jena hat mit Justin Schau verlängert.

Carl Zeiss Jena hat mit Justin Schau verlängert. imago images

"Es freut mich, zwei Fußballer aus dem Jenaer Nachwuchs, die jung und entwicklungsfähig sind, auch in der kommenden Saison in unserem Team zu wissen, die sich trotz anderer Angebote ganz bewusst für den FCC entschieden haben, um sich hier weiterzuentwickeln", wird Tobias Werner, FCC-Sportdirektor, auf der Website des Drittliga-Absteigers zitiert.

Schau wurde im Nachwuchsleistungszentrum Jenas ausgebildet und wechselte dann über die Stationen Leipzig und Dynamo Dresden im Sommer 2017 zurück nach Jena. Er stand seitdem 50 Mal für Carl Zeiss in der 3. Liga auf dem Rasen. Ein eigener Treffer gelang dem 21-jährigen Mittelfeldmann dabei bisher noch nicht. In der aktuellen Saison stehen 21 Einsätze zu Buche. Schaus Vertrag wurde nun bis zum nächsten Sommer verlängert - mit einer Option auf eine Verlängerung bis 2022.

Auch Dedidis wird weiterhin seine Fußballschuhe für Jena schnüren. Der 20-jährige Angreifer rückte in der aktuellen Saison von der U 21 Jenas in die erste Mannschaft auf. Dort kam das Jenaer Eigengewächs in den vergangenen Wochen insgesamt fünfmal in der 3. Liga zum Einsatz.

mst