Regionalliga

Jena bangt um Kapitän Eckardt

Carl Zeiss spielt gegen Nürnberg II 1:1

Jena bangt um Kapitän Eckardt

Bittere Pille: Jenas Kapitän René Eckardt fällt mit einer Bänderverletzung womöglich länger aus.

Bittere Pille: Jenas Kapitän René Eckardt fällt mit einer Bänderverletzung womöglich länger aus. imago

Das Starke-Tor (38.) glichen die Gäste aus Franken nach der Pause durch Ivan Knezevic aus (52.). Unter dem Strich stand eine vor allem in kämpferischer Hinsicht zufriedenstellende Leistung der Thüringer. Einzig die Chancenverwertung war mangelhaft.

Mit einer guten und einer schlechten Nachricht geht der FCC in die neue Woche. Klar ist inzwischen, dass Velimir Jovanovic bleiben wird. Jenas bester Stürmer der abgelaufenen Spiel­zeit - 2014/15: 16 Saisontore - bekommt fortan den bisherigen Rostocker Manfred Starke an die Seite gestellt. Die Mannschaft ist somit im Angriff zumindest namhaft besetzt.

Carl Zeiss Jena - Die letzten Spiele
Dynamo Dresden Dresden (A)
5
:
0
VSG Altglienicke VSG Altglienicke (A)
5
:
2
Spielersteckbrief V. Jovanovic
V. Jovanovic

Jovanovic Velimir

Spielersteckbrief Eckardt
Eckardt

Eckardt René

Trainersteckbrief Uluc
Uluc

Uluc Volkan

Hingegen muss Jena nach dem Karriereende von Routinier Marco Riemer (Bandscheibe) wohl auch für längere Zeit auf Spiel­führer René Eckardt verzichten, der sich am Samstag eine möglicherweise folgenschwere Bänderverletzung im Sprunggelenk zuzog. Eckardt sollte zusammen mit René Klingbeil das junge Team lei­ten. Der 34-jährige Ex-Auer ist nun vorerst alleiniger Dirigent.

aho/Michael Ulbrich