Bundesliga

Bayern München, Javi Martinez: So ist der Stand der Dinge

Finanziellen Eckdaten mit Bilbao sind weiter zu klären

Javi Martinez: So ist der Stand der Dinge

Javi Martinez

Wo geht's hin, Javi Martinez? getty images

Noch ist nichts definitiv, noch wird verhandelt: Javi Martinez (32), am vergangenen Donnerstag für den FC Bayern Siegtorschütze im europäischen Supercupfinale gegen den FC Sevilla, möchte zurückkehren zu seinem Heimatklub Athletic Bilbao, von dem er 2012 für die damalige Rekordablösesumme von 40 Millionen Euro nach München wechselte, um zweimal die Champions League inklusive das Triple, sowie achtmal in Serie die deutsche Meisterschaft zu gewinnen. Und auch die Basken möchten ihren vormaligen Abwehrallrounder zurückholen.

Knackpunkt Jahresgage

Doch noch sind die finanziellen Eckdaten zu klären. Javi Martinez, beim deutschen Rekordmeister eigentlich noch bis 2021 gebunden, möchte in Bilbao einen Vertrag über drei Jahre, der ihm von Athletic genehmigt wird. Zu vereinbaren ist jedoch noch die Jahresgage. Die Führung in Bilbao, für ihre Konsequenz bekannt, möchte das Gehaltsgefüge nicht sprengen. Außerdem geht es noch um die Ablösesumme, die nach den Vorstellungen des FC Bayern bei zehn bis zwölf Millionen Euro liegen solle. Auch sie sollte letztendlich nicht das Hindernis sein, so dass es also nur noch Javis Verdienst der heikle Punkt ist.

Spielersteckbrief Javi Martinez
Javi Martinez

Martinez Aginaga Javier

Bis 5. Oktober ist das sommerliche Transferfenster noch offen. Javi Martinez hatte auch Anfragen aus China und Saudi-Arabien.

Lesen Sie auch:
Flick: "Auch müde kann man Topleistungen abrufen"

Karlheinz Wild