Bundesliga

Jantschke und Younes hoffen auf Freiburg

Gladbach: Eberl will mit Herrmann verlängern

Jantschke und Younes hoffen auf Freiburg

Bereit für Freiburg: Tony Jantschke hat's in Tel Aviv nicht schlimmer erwischt.

Bereit für Freiburg: Tony Jantschke hat's in Tel Aviv nicht schlimmer erwischt. picture alliance

Es war ein unglücklicher Auftritt für Tony Jantschke in Tel Aviv: Beim 2:1-Sieg der deutschen U-21-Nationalmannschaft gegen Israel musste der Gladbacher Linksverteidiger schon in der 19. Minute mit einer Wadenprellung das Feld verlassen. Eine bittere EM-Generalprobe für den 21-Jährigen, die aber ohne weitreichende Folgen bleibt: Nach Angaben der Borussia ist Jantschkes Einsatz am Samstag in Freiburg nicht gefährdet, auch wenn er am Dienstag nur zur Behandlung am Borussia-Park weilte.

Gut sieht es auch bei Angreifer Younes aus, der angeschlagen von der deutschen U-20-Auswahl zurückkehrte. Trotz Oberschenkelprellung konnte er am Dienstag teilweise schon wieder mittrainieren. Seine Einschätzung: "Über das Wochenende habe ich mich ganz gut erholt, muss aber noch behandelt werden. Ich hoffe aber, dass ich bis Samstag wieder 100-prozentig fit bin."

Spielersteckbrief Kruse
Kruse

Kruse Max

Spielersteckbrief Herrmann
Herrmann

Herrmann Patrick

Spielersteckbrief Jantschke
Jantschke

Jantschke Tony

Spielersteckbrief Younes
Younes

Younes Amin

zum Thema

Im Mittelpunkt werden in Freiburg allerdings weder Jantschke noch Younes stehen - sondern Max Kruse: Der Noch-Freiburger wird im Sommer nach Gladbach wechseln , nur Unterschrift und Medizincheck fehlen noch. "Wir würden den Spieler gerne verpflichten. Es ist aber noch nichts unterschrieben", wiederholte Sportdirektor Max Eberl auf der VfL-Website, was er unlängst bereits dem kicker gesagt hatte.

"Ich hoffe, dass trotzdem keine große Brisanz in unserem Spiel in Freiburg ist", so Eberl weiter. "Es ist immer schade, wenn ein Spieler einen Verein verlässt und dann auch noch zu dem Klub wechselt, gegen den man dann gerade spielt." Nicht vergessen hat man in Gladbach den Fall Dante, der im DFB-Pokal-Halbfinale der Vorsaison gegen die Bayern (2:4 i.E.) seinen Elfmeter verschossen hatte - gegen den Verein, bei dem er damals längst im Gespräch war und zu dem er im Sommer schließlich wechselte.

Wir haben keine Angst, dass wir ihn verlieren könnten.

Max Eberl über Patrick Herrmann

Auch Patrick Herrmann bestimmt derzeit ein paar Schlagzeilen, am heutigen Dienstagabend könnte er in Nürnberg im WM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) sein Nationalmannschaftsdebüt feiern . Doch wie sieht die Zukunft des 22-Jährigen aus? "Wir haben vor längerer Zeit bereits begonnen, mit ihm über eine Vertragsverlängerung zu sprechen und werden das auch weiter vorantreiben", nennt Eberl den aktuellen Stand. "Wir haben keine Angst, dass wir ihn verlieren könnten." Herrmanns aktueller Vertrag läuft noch bis Sommer 2014.