18:14 - 13. Spielminute

Foulelfmeter
Däbritz
verschossen
Deutschland

18:18 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Huth
Linksschuss
Vorbereitung Marozsan
Deutschland

18:20 - 20. Spielminute

Gelbe Karte (Israel)
Kuznetsov
Israel

18:36 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Israel)
Beck
Israel

19:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Leupolz
für Däbritz
Deutschland

19:01 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Magull
für Dallmann
Deutschland

19:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Gwinn
für Brand
Deutschland

19:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Waßmuth
für Huth
Deutschland

19:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Hazan
für Shtainshnaider
Israel

19:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Deutschland)
Freigang
für Schüller
Deutschland

19:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Pearl
für Kuznetsov
Israel

19:38 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Deutschland)
Hendrich
Deutschland

19:48 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Selimhodzic
für Awad
Israel

19:45 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Israel)
Chitman
für Sofer
Israel

ISR

D

WM-Qualifikation Frauen

DFB-Frauen mühen sich zum 1:0-Sieg über Israel

Glanzloser 1:0-Erfolg in der WM-Qualifikation - dritter Sieg im dritten Spiel

Trotz klarer Überlegenheit: DFB-Frauen mühen sich zum Sieg über Israel

Bejubeln das einzige Tor des Tages: die DFB-Frauen.

Bejubeln das einzige Tor des Tages: die DFB-Frauen. picture alliance/dpa

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat im Vergleich zum 5:1 gegen Serbien im September drei Wechsel  vorgenommen. Für Oberdorf, Lattwein und Magull rückten Kleinherne, Feldkamp und Dallmann in die Startelf.

Nur 1:0 zur Pause - trotz klarer Überlegenheit

Von Beginn an bestimmten die DFB-Frauen das Geschehen, doch die kompakt und leidenschaftlich verteidigenden Israelinnen ließen kaum große Torchancen zu. Ein Foulelfmeter an Brand besorgte die erste Möglichkeit, doch Däbritz scheiterte mit ihrem Versuch an Torhüterin Beilin (13.). Huth machte es kurz darauf besser. Ein perfekter Flugball von Marozsan von der Mittellinie über die Abwehrkette der Gastgeberinnen nahm Huth gekonnt aus der Luft und schloss trocken zum 1:0-Führungstreffer ab (18.). Aus der klaren spielerischen Überlegenheit machten die Gäste in der Folge aber zu wenig. Israel verteidigte weiter sehr engagiert und entschlossen, trat offensiv aber nicht in Erscheinung.

Spiel auf ein Tor, aber kein zweiter Treffer

Grundsätzlich änderte sich das Geschehen auch nach der Pause nicht. Nach 52 Minuten kam Israel durch Shtainshnaider zu einem ersten wirklichen Abschluss - das sollte jedoch der einzige bleiben. Offensiv waren die Deutschen weiter in allen Belangen überlegen, bis zur ersten Großchance verging aber wieder einige Zeit. Schüller hätte in der 59. Minute auf 2:0 erhöhen müssen, vergab aber frei vor dem Tor. Auch Gwinn blieb ein Treffer bei ihrem Comeback verwehrt, ihr Abschluss in der Schlussphase wurde noch von der Linie geklärt (81.). Trotz des nur knappen Vorsprungs geriet der Sieg aufgrund der fehlenden Torgefährlichkeit der Israelinnen aber zu keinem Zeitpunkt wirklich in Gefahr. Die letzte Konsequenz fehlte der DFB-Elf bis zum Schluss.

Tore und Karten

0:1 Huth (18', Linksschuss, Marozsan)

Israel
Israel

Beilin - Edri, Achtel, Kuznetsov , Nakav - David, Awad , Beck , Sendel, Sofer - Shtainshnaider

Deutschland
Deutschland

Frohms - Hendrich , Kleinherne, Feldkamp, Nüsken - Dallmann , Däbritz , Marozsan - Huth , Brand , Schüller

Schiedsrichter-Team

Tanja Subotic Slowenien

Spielinfo

Stadion

HaMoshava

Zuschauer

500

Schon am kommenden Dienstag (16.05 Uhr, LIVE! bei kicker) treffen sich beide Mannschaften wieder - dann zum deutschen Heimspiel in Essen.