Eishockey

Islanders siegen erneut und stehen vor Play-off-Einzug

Kühnhackl steuert Assist bei

Islanders siegen erneut und stehen vor Play-off-Einzug

Sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1: Matt Martin (l.) und Tom Kühnhackl.

Sorgten für den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1: Matt Martin (l.) und Tom Kühnhackl. Getty Images

Die New York Islanders mit den Nationalspielern Tom Kühnhackl und Thomas Greiss bezwangen die Florida Panthers am Dienstag in Toronto mit 4:2 und brauchen nach dem 2:1-Erfolg vom vergangenen Samstag nur noch einen Sieg zum Einzug ins Achtelfinale.

Zweimal musste New York einen Rückstand verkraften. Den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 durch Matt Martin im zweiten Drittel legte Kühnhackl (8:30 Minuten Eiszeit) noch vor, ehe die Panthers im Gegenzug ihre Führung wiederherstellten. Noch im selben Abschnitt drehten die Islanders das Spiel (34. Ryan Pulock, 37. und 51. Jordan Eberle) und ließen im letzten Drittel dann nichts mehr zu. Torhüter Greiss kam bei dem Sieg nicht zum Einsatz. Das dritte Aufeinandertreffen steht bereits am Mittwoch (18.00 Uhr MESZ) an.

Die Nashville Predators setzten sich gegen die Arizona Coyotes mit 4:2 durch. Nach der 3:4-Niederlage im ersten Spiel gelang den Predators nun der Ausgleich in der Best-of-five-Serie, der deutsche Nationalspieler Korbinian Holzer stand dabei nicht in Nashvilles Aufgebot.

cfl/sid