Eishockey

Iserlohn: Sutter geht - Whitneys Bruder schließt die Lücke

Auch Hoeffel verlässt die Roosters vorzeitig

Iserlohn: Sutter geht - Whitneys Bruder schließt die Lücke

Am Sonntag noch gefeierter Torschütze für Iserlohn, nun nicht mehr dabei: Brody Sutter (li.).

Am Sonntag noch gefeierter Torschütze für Iserlohn, nun nicht mehr dabei: Brody Sutter (li.). imago images

Sutter geht Ende März, weil er bei der Geburt seines ersten Kindes in seiner kanadischen Heimat dabei sein will. "Speziell in den Zeiten einer globalen Pandemie gibt es Dinge, die ganz klar Vorrang haben", meinte Christian Hommel. "Wir wussten, dass diese Situation kommen wird und haben das in unseren Planungen für die Saison berücksichtigt", so der Sportliche Leiter des DEL-Klubs.

Und nun mit der Verpflichtung von Steven Whitney, dem Bruder von Roosters-Topscorer Joe Whitney, reagiert. "Steven ist ähnlich wie sein Bruder ein sehr gut ausgebildeter Stürmer, der gradlinig spielt und auch dorthin geht, wo es mal wehtut. Er ist seit längerer Zeit auf unserem Radar und als sich nun die Gelegenheit ergeben hat, ihn zu den Roosters zu holen, waren die Kommunikationswege natürlich etwas kürzer als normal", ließ Hommel wissen.

Spielersteckbrief Hoeffel
Hoeffel

Hoeffel Mike

Spielersteckbrief J. Whitney
J. Whitney

Whitney Joe

Spielersteckbrief Sutter
Sutter

Sutter Brody

Iserlohn Roosters - Die letzten Spiele
Schw. Wild Wings Schwenningen (H)
3
:
2
Augsburger Panther Augsburg (A)
2
:
5

Steven Whitney freut sich nun, "nach so langer Zeit wieder mit meinem Bruder zusammenspielen zu können. Er hat mir sehr viel Gutes über die Roosters berichtet und ich freue mich sehr über die Möglichkeit, kurzfristig nach Iserlohn zu wechseln. Es war eine sehr einfache Entscheidung, Teil dieses Teams zu werden und bei dem großen Ziel, die Play-offs zu erreichen auf jede mir mögliche Art und Weise mitzuhelfen."

Hoeffel: nach Rückschlag in die Heimat

Während der jüngere Whitney-Bruder wohl am 10. März gegen die Krefeld Pinguine einsteigt, wird Hoeffel nicht mehr für die Roosters auflaufen. Der Deutsch-Kanadier kann wegen eines Rückschlags im Aufbautraining nach einer Hüft-OP in dieser Saison nicht mehr aufs Eis gehen und kehrt daher wie Sutter in seine Heimat zurück.

nik

DEL - Highlights by MagentaSport

Reinhart glänzt und macht den Deckel drauf: Jenikes Shutout für die Roosters

alle Videos in der Übersicht