21:09 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Frankreich)
Pavard
Frankreich

21:52 - 50. Spielminute

Tor 0:1
Pavard
Frankreich

22:07 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Diaby
für Giroud
Frankreich

22:07 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Irland)
Doherty
Irland

22:08 - 65. Spielminute

Spielerwechsel
Idah
für Ferguson
Irland

22:19 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Irland)
Molumby
Irland

22:20 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
McClean
für Doherty
Irland

22:20 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Johnston
für Knight
Irland

22:20 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Browne
für O'Shea
Irland

22:24 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Tchouameni
für Rabiot
Frankreich

22:24 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Koundé
für Pavard
Frankreich

22:28 - 86. Spielminute

Spielerwechsel
Obafemi
für Molumby
Irland

22:30 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Irland)
Idah
Irland

22:35 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel
Thuram
für Kolo Muani
Frankreich

22:33 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Irland)
Egan
Irland

IRL

FRA

EM-Qualifikation

Dank Pavards Tor: Frankreich zittert zum Sieg gegen Irland

Maignan rettet zweimal in der Schlussphase

Dank Pavards Hammer: Frankreich zittert sich in Irland zum Sieg

Benjamin Pavard nimmt Maß und trifft zur Führung für Frankreich.

Benjamin Pavard nimmt Maß und trifft zur Führung für Frankreich. IMAGO/Inpho Photography

Mit dem 4:0-Kantersieg gegen die Niederlande ist Frankreich ein Auftakt nach Maß in die EM-Qualifikation gelungen. Dennoch passte Trainer Didier Deschamps sein Team gegen die Iren, denen in der Vorwoche ein 3:2-Sieg im Testspiel gegen Lettland gelang, auf drei Positionen an: Pavard, Camavinga und Giroud begannen für Koundé, Tchouameni und Coman; Kolo Muani startete erneut im Dreiersturm um Mbappé.

Die beeindruckende Leistung gegen die Elftal, als man das Spiel mit drei frühen Toren bereits nach 21 Minuten entschieden hatte, konnte man gegen die Iren jedoch nicht konservieren. Zwar hatte Frankreich klare Ballbesitz-Vorteile, aufgrund vieler Unkonzentriertheiten und haarsträubender Fehlpässe gelang es aber nicht, die Gastgeber vor große Probleme zu stellen. Trotz konstant mehr als 70 Prozent Ballbesitz im ersten Durchgang kam kein Abschluss auf das Tor der Iren zustande; Kolo Muani (8., 38.), Giroud (12.) und Theo (32.) verfehlten allesamt ihr Ziel.

Weil auch die gut dagegenhaltenden Iren bei ihren Kontern und den anschließenden Ecken sowie Freistößen Frankreichs Keeper Maignan nicht in Bedrängnis brachten, ging es torlos in die Pause. 

Pavard nutzt Cullens Fehlpass eiskalt

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Iren die Schlagzahl und wollten sich für ihren guten Auftritt belohnen, mussten aber bereits nach fünf Minuten ein bitteres Gegentor schlucken. Rabiot, der bereits im ersten Durchgang mit vielen Fehlpässen auffiel, spielte den Ball am Strafraum in den Fuß von Cullen - der es ihm gleichtat und den Ball unbedrängt in den Fuß von Pavard spielte. Der Bayern-Verteidiger zog vom Strafraum ab und setzte den Ball mustergültig unter die Latte (50.).

In der Folge bemühte sich die Equipe Tricolore darum, die glückliche Führung nachträglich zu verdienen, kam aber nur noch zwei weitere Male zum Abschluss aufs Tor. Joker Diaby (69.) und Rabiot (75.) scheiterten dabei an Keeper Bazunu. Die Iren wurden derweil immer stärker und wussten das französische Pressing zu überspielen. Richtig zwingend wurde die Heimelf aber erst in der Schlussphase - und brachte den Favoriten ordentlich in Bedrängnis.

Maignan rettet Frankreich den Sieg

Der konnte sich bei Keeper Maignan bedanken, dass man sich am Ende zum Sieg zitterte. Zunächst stellte ihn Teamkollege Koundé bei einer Ecke mit einem missglückten Klärungsversuch auf die Probe (89.), beim anschließenden zweiten Standard-Versuch der Iren musste der Torhüter der AC Mailand dann den Kopfball Collins' aus dem Toreck kratzen (90.). 

Tore und Karten

0:1 Pavard (50')

mehr Infos
Irland   Frankreich  
Spieldaten
11
Torschüsse
12
35%
Ballbesitz
65%
mehr Infos
Irland
Irland

Bazunu - Collins, Egan , O'Shea - Coleman, Molumby , Cullen, Doherty , Ogbene, Knight - Ferguson

mehr Infos
Frankreich
Frankreich

Maignan - Pavard , Konaté, Upamecano, Theo - Camavinga, Griezmann, Rabiot - Kolo Muani , Giroud , Mbappé

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Aviva Stadium
Zuschauer 50.219
mehr Infos

Der Lohn für einen starken Auftritt Irlands blieb so aus, die Franzosen schlossen ihre Länderspielreise mit zwei Siegen zum Auftakt der EM-Qualifikation optimal ab. 

EM-Stadien 2024: Wie sie beim Turnier heißen und welche noch wie umgebaut wurden