Inter Mailand Transferticker

02.09. - 23:26
Bestätigt

Wechsel-Theater beendet: Paris leiht Icardi

Paris St. Germain hat Mauro Icardi verpflichtet. Wie die Franzosen bekanntgaben, wird der Argentinier zunächst ein Jahr ausgeliehen, im Anschluss daran hat PSG eine Kaufoption. "Ich will mich bei Paris Saint-Germain für das Vertrauen bedanken", sagte Icardi bei seiner Vorstellung in der französichschen Hauptstadt. "Ich werde alles geben, um mit meiner neuen Mannschaft so weit wie möglich in jedem Wettbewerb zu kommen. Paris Saint-Germain ist eines der wichtigsten Teams im internationalen Fußball geworden und eine Anlaufstelle für einige der besten Spieler der letzten Jahre", erklärte der Angreifer.

02.09. - 10:55
In Verhandlung

Icardi offenbar vor Wechsel zu PSG

Mauro Icardi (26) wird Inter wohl doch noch verlassen: Wie italienische und französische Medien übereinstimmend berichten, macht sich der argentinische Angreifer, der in Mailand in Ungnade gefallen ist, um 15 Uhr auf den Weg nach Frankreich, um anschließend den Medizincheck bei PSG zu absolvieren. Angedacht ist ein Leihgeschäft mit Kaufoption. Thomas Tuchel musste zuletzt auf die verletzten Kylian Mbappé, Edinson Cavani und sowieso auf Neymar verzichten. Inter-Coach Antonio Conte hat seinen Kader gerade erst mit Romelu Lukaku und Alexis Sanchez aufgerüstet.

01.09. - 17:08
Im Gespräch

Rebic-Transfer nach Mailand rückt wohl näher

Eine Stunde vor dem Anpfiff der Partie gegen Fortuna Düsseldorf gab Eintracht Frankfurt bekannt, dass Ante Rebic "auf eigenen Wunsch" nicht im Kader steht. Das deutet auf einen Abschied des Angreifers hin. In Italien wird Rebic mit Inter Mailand und dem AC Mailand in Verbindung gebracht. Laut Sky soll der AC Mailand das Rennen um den Kroaten gewonnen haben. Eine Bestätigung der Eintracht gibt es bisher nicht.

29.08. - 21:43
Bestätigt

Fix: Alexis Sanchez stürmt für BVB-Gegner Inter

Nun ist der Wechsel fix: Alexis Sanchez wechselt von Manchester United zu Inter Mailand ausgeliehen. Der chilenische Offensivspieler wird für die laufende Runde für rund fünf Millionen Euro Leihgebühr an die Nerazzurri ausgeliehen. Inter ist Gegner von Borussia Dortmund in der Champions League.

27.08. - 23:59
In Verhandlung

ManUniteds Alexis Sanchez auf dem Sprung zu Inter

Laut englischen Medienberichten haben Manchester United und Inter Mailand eine Einigung über eine Ausleihe von Alexis Sanchez getroffen. Laut dem "Guardian" wird der Chilene für die kommenden zehn Monate auf Leihbasis für die Nerazzurri stürmen, eine Kaufoption am Ende der Saison soll aber nicht Bestandteil des Leihvertrags sein. Alexis Sanchez war im Januar 2018 von Arsenal zu ManUnited gewechselt, konnte die Erwartungen aber nicht erfüllen. In 45 Pflichtspielen für die Red Devils gelangen ihm nur fünf Tore, ganze drei in der Premier League.

23.08. - 19:50
Im Gespräch

Überraschend: Icardi erhält die Inter-Nummer 7

In der Vorbereitung hat Mauro Icardi keine Rolle mehr bei Inter Mailand unter Neu-Coach Antonio Conte gespielt - und doch gehört er auf einmal zum Kader für die kommende Saison. Wie die Nerazzurri am Freitag bestätigt haben, erhält der streitbare Stürmer die Rückennummer 7 (seine 9 hat Neuzugang Romelu Lukaku übernommen) und ist Teil des Teams für die kommenden Aufgaben. Ein möglicher und von italienischen Medien immer wieder angedeuteter Wechsel zu Ligakonkurrenz Napoli kommt demzufolge eher nicht mehr zustande. Die kommende Serie-A-Saison startet an diesem Wochenende, Inter bekommt es am Montag (20.45 Uhr) mit Aufsteiger Lecce zu tun.

21.08. - 20:15
Im Gespräch

Geht am Donnerstag der Icardi-Wechsel über den Tisch?

Laut "Corriere dello Sport" hat Inter Mailand ein Napoli-Angebot in Höhe von 65 Millionen Euro für Profi Mauro Icardi akzeptiert, was dazu führen soll, dass der Wechsel bereits am Donnerstag verkündet werden könnte. Klar ist seit längerem: Der 26-jährige Stürmer, vom Kapitän, Leistungsträger und Torgaranten noch unter Trainer Luciano Spalletti immer weiter aussortiert worden, spielt auch unter Neu-Coach Antonio Conte keine Rolle - und steht seit geraumer Zeit zum Verkauf. Nun könnte es soweit sein.

20.08. - 14:41
Im Gespräch

VfB-Stürmer Gonzalez weiter umworben

Laut "De Telegraaf" soll Stuttgarts Angreifer Nicolas Gonzalez (21) bei Inter Mailand und bei der PSV Eindhoven im Gespräch sein. Der VfB aber hat kein ernsthaftes Interesse, den Argentinier zu verkaufen. Dazu müsste ein Interessent schon richtig viel Geld auf den Tisch legen - eine zweistellige Millionensumme, und zwar nicht gerade im ganz unteren Bereich. Auch Trainer Tim Walter hält viel von Gonzalez und sagt: "Er wird uns noch viel Spaß bereiten."

16.08. - 22:35
kein Status

Inter: Was nun nach geplatztem Dzeko-Deal?

Nach dem fehlgeschlagenen Transfer von Edin Dzeko, der am Freitag überraschend bei der Roma verlängert hat, ist Inter Mailand weiterhin auf der Suche nach einem weiteren Stürmer. Bei Neuzugang Romelu Lukaku (kam von Manchster United) allein soll es nicht bleiben. Italienische Medien bringen nun Namen wie Fernando Llorente (vertragslos nach Engagement bei Tottenham), Ante Rebic (Eintracht Frankfurt), Timo Werner (RB Leipzig), Alexis Sanchez (ManUnited) oder Arkadiusz Milik (Neapel) ins Gespräch.

13.08. - 11:45
Im Gespräch

Wegen Chiesa: Arbeiten Florenz und Inter an einem Pakt gegen Juve?

Dass Federico Chiesa auf der Liste größerer Klubs steht, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Allen voran Juventus möchte den italienischen Nationalspieler am liebsten noch in diesem Sommer von der AC Florenz loseisen und in Turin vorstellen (eine Einigung mit der Entourage des Profis soll sogar schon erzielt worden sein). Der neue Klub-Besitzer Rocco Commisso widerstehe aber laut "Sky Sport Italia" sämtlichen Angeboten, er wolle den 21-jährigen Chiesa (Sohn von Enrico Chiesa) für die kommende Serie-A-Saison bei der Viola behalten - und den zuletzt abstiegsbedrohten Klub wieder voranbringen. Laut "Gazzetta dello Sport" und "Tuttosport" wird im Hintergrund deswegen an einem Pakt gearbeitet: So soll Juve-Rivale Inter Mailand Chiesa im Sommer 2020 für 70 Millionen Euro bekommen. Es würde ins Bild der Rivalitäten passen: Denn während sich Florenz und Juve aufgrund einer speziellen Vorgeschichte nicht sonderlich grün sind (siehe Textverlinkung), sollen auch die ehemaligen Kollegen Giuseppe Marotta (Manager bei Inter, früher bei Juve) und Fabio Paratici (Sportdirektor bei der Alten Dame) verfeindet sein.