3. Liga

Innenraumverbot: FCK-Teammanager Dick fehlt am Lotter Kreuz

Nach der Roten Karte am Rande der Partie gegen Waldhof

Innenraumverbot: FCK-Teammanager Dick fehlt am Lotter Kreuz

Schiedsrichter Florian Heft zeigt Florian Dick die Rote Karte. 

Schiedsrichter Florian Heft zeigt Florian Dick die Rote Karte.  imago images/Fotostand

Auf dem Platz schenkten sich die Spieler des FCK und von Waldhof bei der Nullnummer keinen Zentimeter, zuweilen wurde die Härte übertrieben. Aber auch in unmittelbarer Nähe des Rasens ging es hoch her. So auch in der Nachspielzeit von Hälfte eins, da wurde Lauterns Teammanager Dick von Schiedsrichter Florian Heft mit der Roten Karte bedacht und musste auf die Tribüne.

Am Dienstag hatte das DFB-Sportgericht schon die zwei Platzverweise der Lauterer Spieler Kenny Prince Redondo und Marvin Senger mit einer Zwei-Spiele-Sperre geahndet, am Mittwoch wurde das Strafmaß für Dick festgelegt. Der 36-Jährige wurde im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss "wegen eines unsportlichen Verhaltens" mit einem Innenraumverbot für das nächste Meisterschaftsspiel der 3. Liga belegt.

Dick wird somit bei der Partie am Lotter Kreuz beim SC Verl nicht bei der Mannschaft sein können - die kontaktlose Zeit beginnt eine halbe Stunde vor Anpfiff und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. Dick hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

nik

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Hitziges Derby: Lautern holt Remis trotz zweifacher Unterzahl

alle Videos in der Übersicht