3. Liga
3. Liga Analyse
20:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Pat. Schmidt
für Doumbouya
Ingolstadt

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Stevanovic
für Musliu
Ingolstadt

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Llugiqi
für Bech
Ingolstadt

20:33 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Krüger
für Gomez
Zwickau

20:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
von Schroetter
für P. Göbel
Zwickau

20:43 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
König
für Baumann
Zwickau

20:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Löhmannsröben
für Könnecke
Zwickau

20:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Ingolstadt)
Hawkins
für Preißinger
Ingolstadt

20:49 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Löhmannsröben
Zwickau

20:47 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Kusic
Zwickau

20:48 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Sarpei
Ingolstadt

20:47 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Ingolstadt)
Kopacz
Ingolstadt

FCI

ZWI

3. Liga

FSV Zwickau sichert sich einen Punkt in Ingolstadt - 0:0

FSV holt erstmals Zählbares gegen den FCI

Engelhardts starkes Debüt: Zwickau sichert sich einen Punkt in Ingolstadt

Zwickaus neuer Keeper Marcel Engelhardt (am Boden) war beim FC Ingolstadt unüberwindbar.

Zwickaus neuer Keeper Marcel Engelhardt (am Boden) war beim FC Ingolstadt unüberwindbar. IMAGO/Stefan Bösl

FCI-Trainer Rüdiger Rehm verhalf Offensivmann Kopacz nach dem 1:1 bei Dynamo Dresden zu seinem Startelfdebüt, auch weil Kapitän Schröck mit einem Syndesmoseriss lange ausfällt. 

Zwickaus Trainer Joe Enochs wechselte nach der 1:2-Niederlage gegen Dortmund II zweimal und warf neben Könnecke überraschend seinen neuen Keeper Engelhardt ins Team. Sprang und Löhmannsröben mussten auf die Bank.

Testroet rettet auf der Linie - Engelhardts starkes Debüt

Entgegen der Erwartungen machten die im Tabellenkeller stehenden Zwickauer zu Beginn das Spiel und agierten druckvoll. In der Anfangsphase musste sich FCI-Keeper Funk daher schon nach fünf Minuten gegen Göbel auszeichnen, kurz darauf war der Torhüter gar geschlagen. 1:0 stand es dennoch nicht, denn Testroet rettete nach Göbels nächstem Abschluss auf der Linie (6.).

Spieler des Spiels

Marcel Engelhardt Tor

2
mehr Infos
Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

mehr Infos
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt

M. Funk3 - Costly2,5, Musliu2 , Brackelmann3, D. Franke3 - Sarpei4,5 , Preißinger3,5 , Kopacz2 , Bech3 - Testroet3, Doumbouya3,5

mehr Infos
FSV Zwickau
Zwickau

Engelhardt2 - Butzen3,5, Ziegele4, Frick3,5, Kusic3,5 - M. Jansen2, Könnecke3 , P. Göbel2 , Herrmann3,5 - Gomez3,5 , Baumann3,5

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Nico Fuchs Bergisch Gladbach

2
mehr Infos
Spielinfo
Stadion Audi-Sportpark
Zuschauer 4.113
mehr Infos

Mit etwas Zeit sammelten sich die Hausherren, die offensiv zunächst wenig zustande brachten. Nach fast einer halben Stunde verzweifelte der FCI dann am gegnerischen Keeper Engelhardt: Kopaczs Schuss, der noch von Brackelmann entscheidend abgefälscht wurde, kratzte der Torwart an den Pfosten (27.). Ebenso hielt Engelhardt gut nach einem Ziegele-Fehler gegen den umtriebigen Kopacz (34.).

3. Liga, 10. Spieltag

Im Gegensatz zum ersten Abschnitt begann die zweite Hälfte sehr ruhig. Doch plötzlich hatte Göbel die Chance aufs 1:0, zog aber überhastet ab und verfehlte den Kasten bei der ersten Zwickauer Gelegenheit nach langer Zeit (52.).

Zwickau in Hälfte zwei mit Oberwasser gegen harmlose Schanzer

Die Partie wurde ansonsten immer zerfahrener. Ingolstadts Ideenlosigkeit blieb das große Manko der Schanzer. Auf der Gegenseite vergab Herrmann leichtfertig eine gute Chance (64.). Gelegenheiten blieben bis zum Ende Mangelware. Mit Engelhardt musste nur ein Torhüter noch einmal eingreifen, er hatte gegen Testroet wenig Probleme (81.). So blieb es beim 0:0. 

Ingolstadt steckt nach dem zweiten Remis in Serie im Mittelfeld des Tableaus fest. Seit vier Ligaspielen sieglose Zwickauer sammeln dafür im fünften Anlauf erstmals Punkte gegen den FCI und verschaffen sich ein klein wenig Luft im Tabellenkeller.

Der FCI bestreitet nächsten Samstag (14 Uhr) das Nachbarschaftsduell mit 1860 München. Für Zwickau geht es zeitgleich weiter mit einem Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden.